Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Bundeswehrflieger zwingen Maschine zum Landen

16. Juli 2017

Das hat am Samstagabend für Aufregung gesorgt: Ein Flugzeug war in der Luft über Deutschland unterwegs, ohne per Funk erreichbar zu sein. Zwei Bundeswehrmaschinen stiegen auf, um nach dem Rechten zu sehen.

Das Flugzeug war auf dem Weg von Seoul in Südkorea nach Zürich in der Schweiz. 211 Passagiere waren an Bord. Für sie endete die Reise nicht wie gedacht. Denn mit ihrem Flugzeug stimmte etwas nicht. Der Funkkontakt war abgebrochen.

Wenn Piloten nicht mehr antworten, kann das viele Gründe haben. Es kann ein technischer Defekt vorliegen. Möglich ist aber auch, dass jemand das Flugzeug in seine Gewalt gebracht hat und Schlimmes anrichten will. Daher ist für so einen Fall vorgesorgt. In Deutschland können dann Bundeswehrmaschinen aufsteigen und in der Luft schauen, was los ist. Das ist am Samstagabend auch gemacht worden, nachdem die koreanische Maschine nicht mehr erreichbar war.

Die Bundeswehr ist die deutsche Armee. Wenn sie ihre Maschinen losschickt, können die Piloten versuchen, mit dem Team im Cockpit der Passagiermaschine Sichtkontakt aufzunehmen. Mitunter haben die Piloten dort gar nicht gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Sie können dann zum Beispiel zeigen, dass alles in Ordnung ist, aber die Technik spinnt.

Die koreanische Maschine musste am Samstagabend in Stuttgart im Bundesland Baden-Württemberg landen. Die Passagiere mussten dort die Nacht verbringen. Am Flughafen wurde festgestellt, dass der Funk der Maschine kaputt gegangen war.

Auch die Polizei hatte wegen des Vorfalls alle Hände voll zu tun. Viele Menschen meldeten sich dort, weil es laut geknallt hatte. Das lag an den Flugzeugen der Bundeswehr. Sie waren schneller unterwegs, als sich der Schall - also Geräusche - ausbreitet. Da kann es sein, dass es laut rumst. In 30 Minuten meldeten sich deswegen rund 250 Menschen bei der Polizei, weil sie beunruhigt waren.

Auch am Tag zuvor, hatte ein Flugzeug über Deutschland plötzlich keinen Funkkontakt. Die Maschine war aus Ägypten. Hier stiegen ebenfalls die Flugzeuge der Bundeswehr auf.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.