Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Boko Haram lässt verschleppte Mädchen frei

8. Mai 2017

In Nigeria können mehr als 80 Mädchen aufatmen. Die Leute von Boko Haram haben sie freigelassen.

Nigeria ist ein Land im Westen Afrikas. Der Staat grenzt an Benin, Niger, Tschad und Kamerun. Wer von Deutschland aus in die Hauptstadt Abuja fliegen will, ist mit einem Stopp fast neun Stunden unterwegs.

In Nigeria sind viele Mädchen und Frauen in den Fängen der Gruppe Boko Haram. Sie kämpft mit viel Gewalt gegen alle, die anders als sie denken. Die Kämpfer wollen einen Gottesstaat errichten, in dem alle nach den Regeln des Islam leben sollen.

Boko Haram bedeutet "westliche Bildung ist Sünde". Die Leute der Gruppe wollen zum Beispiel nicht, dass Mädchen in die Schule gehen. In der Vergangenheit sind viele Mädchen und Frauen entführt worden. Sie verschwanden, und niemand wusste danach, wo sie sind.

Nun sollen 82 Mädchen aus den Fängen von Boko Haram befreit worden sein. Das bestätigte der Präsident des Landes im Internet auf Twitter. Er heißt Muhammadu Buhari. Die Mädchen wurden nicht einfach so freigelassen. Im Gegenzug durften Leute gehen, die verdächtigt werden, zu Boko Haram zu gehören. Die Mädchen sollen vor etwa drei Jahren aus einer Schule in Chibok entführt worden sein. Insgesamt verschwanden damals mehr als 200 christliche Schülerinnen. Die Sache hatte die Menschen weltweit entsetzt.

Die Männer von Boko Haram zwingen die Mädchen, den Islam als Religion anzunehmen. Mitunter werden sie auch gezwungen, einen Mann zu heiraten, oder sie müssen hart schuften. Viele Menschen auf der Welt fordern, dass das aufhören muss.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.