Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Berliner wollen Flughafen Tegel behalten - Regierender Bürgermeister will verhandeln

25. September 2017

Keine leichte Aufgabe für Michael Müller: Der Regierende Bürgermeister von Berlin soll nun versuchen, den Flughafen Tegel in Betrieb zu halten. Denn das haben die Menschen in der deutschen Hauptstadt so entschieden.

Am Wochenende wurde in Berlin nicht nur der Bundestag gewählt, sondern auch eine wichtige Frage gestellt: Soll der Flughafen Berlin-Tegel geöffnet bleiben? Und die mehrheitliche Antwort lautete Ja. Von 100 Berlinern stimmten rund 56 dafür. Nur knapp 42 von 100 wollen, dass er dicht gemacht wird. Die Volksabstimmung ist zwar nicht bindend. Das bedeutet, die Politiker müssen sich nicht daran halten. Michael Müller will es aber zumindest versuchen.

Der Berliner Regierungschef sagte dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (abgekürzt: rbb), dass er mit den zuständigen Leuten nun sprechen wolle. Allerdings sei die Situation "schwierig", so der Politiker von der Partei SPD.

Eigentlich hätte Berlin-Tegel schon lange geschlossen sein sollen. In der deutschen Hauptstadt gibt es mehrere Flughäfen, unter anderem wird an einem neuen gebaut. Weil sich die Bauarbeiten aber so lange hinziehen, ist Tegel noch immer in Betrieb. Ist der neue Hauptstadtflughafen endlich fertig, ist bisher geplant, dass Tegel zumacht. Doch nun haben sich die meisten Berliner für den Flughafen ausgesprochen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.