Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Belgien darf Gesichtsschleier verbieten

12. Juli 2017

In Belgien dürfen Frauen seit Mitte 2011 ihr Gesicht auf den Straßen nicht verschleiern. Ein Gericht hat jetzt gesagt, dass das Gesetz in Ordnung geht.

Viele Mädchen und Frauen, die an den Islam glauben, verhüllen ihr Haar oder ihr Gesicht. Sie tragen ein Kopftuch oder einen Schleier als Zeichen ihrer Religion. Mitunter tragen sie auch eine Burka, dann ist ihr Körper völlig verhüllt. Ihre Augen sind hinter einem Gitter, sodass sie etwas sehen können.

Politiker in Belgien wollen nicht, dass Frauen auf der Straße sich komplett verhüllen oder ihr Gesicht teilweise verschleiern. Jeder soll sehen, mit wem er es zu tun hat. Sie haben ein Gesetz gemacht, um die Verschleierung zu verhindern. Wer sich nicht an die Regeln hält, kann bestraft werden.

Zwei Musliminnen wollten das Gesetz so nicht hinnehmen. Daher haben sie den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gebeten, sich die Sache anzuschauen. Die Frauen tragen einen Niqab. Der Niqab bedeckt Haare, Gesicht und Hals und lässt die Augen frei.

Das Gericht hat nun gesagt, dass Belgien so ein Gesetz machen darf. Frauen kann demnach in Europa verboten werden, solche Schleier draußen auf den Straßen zu tragen. Die beiden Frauen hatten unterschiedlich auf das Verbot reagiert. Während eine den Schleier nach einiger Zeit ablegte, blieb die andere zu Hause.

Menschen, die den Islam als Religion haben, werden Muslime genannt. Ihr Gott heißt Allah. Über eineinhalb Milliarden Menschen weltweit gehören dem Islam an. In Deutschland leben auch Muslime. Über vier Millionen sind es.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.