Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Astronaut Alexander Gerst nimmt Wünsche mit ins All

23. Mai 2017

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst fliegt im kommenden Jahr erneut ins All. Kinder können ihm dann ihre Wünsche für die Zukunft mitgeben.

Alexander Gerst weiß, wie es im All ist. Im Mai 2014 hob er ab und flog zur Internationalen Raumstation (abgekürzt: ISS). Dort wird er nächstes Jahr wieder hinreisen. Die Astronauten bleiben immer mehrere Monate dort. Sie machen Experimente und versuchen, mehr über das All und unseren Planeten herauszukriegen.

Wenn Alexander Gerst im kommenden Jahr abhebt, wird er eine Kapsel mit Wünschen, Träumen und Forderungen dabeihaben. Kinder können diese jetzt aufschreiben und dem Astronauten dann mitgeben. Sie sollen überlegen, was sie sich von der Welt in 50 Jahren wünschen. Die Kapsel wird mit Alexander Gerst viele Male um die Erde kreisen und später wieder mit ihm zurückkommen. Dann soll sie bis zum Jahr 2068 im Haus der Geschichte in Bonn im Bundesland Nordrhein-Westfalen gelagert werden. Die Kapsel soll nach 50 Jahren geöffnet werden. Die Menschen der Zukunft werden dann lesen, was Kinder heute sich gewünscht haben.

Wer mitmachen will, hat bis zum 30. Juni Zeit. Seine Wünsche lädt er im Internet hoch. Die Adresse dafür heißt www.derlehrerclub.de/zeitkapsel. Die zehn besten Teams werden etwas gewinnen. Die Sieger dürfen zu einem der Standorte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt reisen. Zehn weitere Gewinnerteams erhalten je ein Raumfahrt-Überraschungspaket. Kinder aller Schulklassen können ihre Wünsche einreichen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.