Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Am Sonntag bekommen Mütter Geschenke

8. Mai 2017

Viele Kinder basteln gerade kleine Geschenke für ihre Mama. Am Muttertag wollen sie damit zeigen, wie lieb sie sie haben.

Der Muttertag wird bei uns jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Nun ist es wieder so weit. Daher wird in den Geschäften allerlei angeboten, was verschenkt werden kann. Pralinen zum Beispiel oder Tassen. Am Muttertag denken nämlich nicht nur Kinder an ihre Mama. Auch viele Erwachsene tun das. Sie besuchen ihre Mütter und bringen ihnen ein Geschenk.

In Deutschland gibt es den Tag für die Mamas schon seit dem Jahr 1923. Die Idee für den Muttertag stammt aus den USA. Anna Marie Jarvis dachte sich den Tag aus. Die Amerikanerin erinnerte sich gern an ihre Mama zurück. Weil sie nicht mehr lebte, konnte sie sie nicht mehr besuchen. Deswegen organisierte Anna Marie Jarvis in einer Kirche einen Gottesdienst, um an sie und die anderen Mamas zu denken. Später schrieb sie viele Briefe an Politiker, Geschäftsleute, Kirchen und Frauenvereine. Sie wollte, dass der Muttertag in vielen Städten gemacht wird. Das schaffte die Amerikanerin auch. Bis heute gehört er zum Mai dazu.

Anna Marie Jarvis war später unglücklich darüber, dass sie den Tag ins Leben gerufen hatte. Denn es gefiel ihr nicht, wie sich alles entwickelt hatte. Viele Geschäftsleute boten Geschenke an und wollten verdienen. Die Amerikanerin aber wollte nicht, dass es um Dinge geht, die man kaufen kann. Daher kämpfte sie dafür, den Muttertag wieder abzuschaffen. Das aber gelang ihr nicht.

Heute wird der Muttertag in vielen Ländern gefeiert. Es gibt ihn zum Beispiel auch in Dänemark, in der Schweiz, in Österreich oder in den Niederlanden. Manche Länder feiern ihn aber an einem anderen Tag als wir.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.