Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

8:0 gegen den HSV - FC Bayern gewinnt haushoch

26. Februar 2017

Der Hamburger SV (abgekürzt: HSV) hat am Samstag eine ordentliche Klatsche eingesteckt. Gegen den FC Bayern verlor das Team 0:8.

Die Spieler von Trainer Carlo Ancelotti kamen aus dem Jubeln gar nicht mehr raus. "Es hat richtig Spaß gemacht", sagte Thomas Müller nach der Partie. Schon zur Halbzeit war das Spiel quasi entschieden. Denn nach einem Treffer von Aturo Vidal, folgten zwei Tore von Robert Lewandowski. Somit stand es zur Pause bereits 0:3. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Bayern dem HSV keine Chance. Sie ballerten einen Ball nach dem anderen in den Kasten. Robert Lewandowski traf erneut, dann waren David Alaba, zwei Mal Kingsley Coman und Arjen Robben erfolgreich.

HSV-Trainer Markus Gisdol sagte nach dem Spiel: "Das schmerzt heute. Und es schmerzt auch zu Recht. Wir haben ein sehr deutliches Ergebnis zu verarbeiten. Wir haben es zu keiner Zeit geschafft, ein angemessener Gegner für die Bayern zu sein. Wir haben zu ehrfürchtig agiert, und der Gegner hat es extrem gut ausgenutzt. Für uns geht es in so einem Moment auch darum, den Kopf gerade zu ziehen und die Dinge schnell zu analysieren."

Torwart René Adler, der acht Treffer kassiert hat, sagte: "Wir waren heute einfach von der ersten Minute an nicht im Spiel. Wir haben gefühlt keinen Zweikampf gewonnen, wurden von den Bayern zunehmend hergespielt. Die Art und Weise tut nicht nur weh, sondern ist unterirdisch. Das geht einfach nicht."

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti machte am Samstag sein 1000 Pflichtspiel als Fußballlehrer. Er war voll des Lobes für sein Team. Er sagte: "Ich habe nicht erwartet, dass es so gut läuft. Das war Top-Qualität. Es wird schwierig, besser zu spielen. Das 1000. Spiel und man gewinnt 8:0 - mehr kann man sich nicht wünschen."

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.