Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Zigarettenfirma soll 23 Milliarden Dollar zahlen

JPEG - 23.3 kB
Rauchen ist ungesund, das weiß eigentlich jeder. Eine Frau in den USA hat es angeblich nicht gewusst und soll dafür nun eine Menge Geld bekommen. (Bild: Wikimedia)

20. Juli 2014

Eine Zigarettenfirma soll mehr als 23 Milliarden Dollar an eine Frau zahlen. Das hat jetzt ein Gericht festgelegt. Ob sie das Geld wirklich bekommt, ist aber unsicher.

23 Milliarden Dollar sind ungefähr 16 Milliarden Euro. Eine Frau in den USA soll das jetzt von einer Zigarettenfirma bekommen. Doch warum? Die Frau war verheiratet. Ihr Mann war Raucher. Schon mit 13 Jahren hatte er mit dem Qualmen angefangen. Immer wieder griff er zu den Glimmstängeln, obwohl das nicht gesund ist. Bis zu drei Päckchen am Tag brauchte er.

Irgendwann bekam der Mann Krebs. An dieser Krankheit können Menschen sterben. Der Mann lebt heute nicht mehr. Er konnte die Krankheit nicht besiegen. Er starb, obwohl er erst 36 Jahre alt war. Die Frau wollte das alles so nicht hinnehmen. Sie zog Jahre später vor Gericht.

Die Frau meinte, dass die Zigarettenfirma nicht genug auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam gemacht hatte. Ihr Mann hatte nicht ahnen können, wie schlimm das Rauchen ist. Ein Gericht hat nun ein Urteil gesprochen. Es hat die Zigarettenfirma dazu verdonnert, der Frau über 23 Milliarden Dollar zu zahlen. Es stimmte der Frau zu. Die Firma hätte sagen müssen, dass Zigaretten giftige Stoffe enthalten und krank machen können.

Mit 23 Milliarden Dollar muss die Frau nie wieder arbeiten gehen. Ob sie sie wirklich bekommt, ist aber noch nicht klar. Denn die Zigarettenfirma kann sich gegen das Urteil wehren. Ein weiteres Gericht müsste sich dann mit dem Fall beschäftigen. Die verurteilte Tabakfirma heißt R.J. Reynold. Sie ist der zweitgrößte Zigarettenhersteller in den USA.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 26. August 2014

Ist ja auch richtig.

Die haben ja genug Geld einkassiert.

von Sofilein 7. August 2014

Krass!!! Die arme Frau. Aber das die Zigarettenfirma gleich 23 Dollar zahlen muss find ich auch einbisschen übertrieben!!!

von Niki 27. Juli 2014

Das ist besser so

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.