Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Wird die Masern-Impfung bald Pflicht?

JPEG - 20.9 kB
Eine Impfung geht schnell und tut kaum weh. Danach ist man gegen Krankheiten wie die Masern geschützt. (Bild: James Gathany, Wikimedia)

22. Februar 2015

An Masern erkranken immer noch viele Menschen, obwohl es eine Impfung dagegen gibt. Deswegen denkt die Regierung jetzt über eine Pflicht zum Impfen nach.

Die Masern werden über kleine Erreger von einem Menschen zum anderen übertragen, zum Beispiel beim Sprechen oder Husten. Wer die Masern noch nicht hatte und auch nicht geimpft ist, kann sich anstecken. Wer sich angesteckt hat, liegt mit hohem Fieber, roten Punkten am ganzen Körper und weißen Flecken im Mund im Bett.

In Berlin und in anderen Gegenden Deutschlands erkranken seit Jahresbeginn viele Menschen an Masern. Viele Patienten kamen sogar ins Krankenhaus. Politiker, die sich um das Thema Gesundheit kümmern, sind deshalb sehr besorgt. Sie sagen: Frauen und Männer bis 45 Jahren sind oft nicht ausreichend geimpft. Außerdem kritisieren sie, dass manche Kinderärzte von der Impfung gegen Masern abraten.

Die Bundesregierung will deshalb notfalls eine Impfpflicht ins Gesetz schreiben. Sie könnte dann für Kindergartenkinder und Schulkinder gelten. Das schlägt der Gesundheitspolitiker Jens Spahn von der Partei CDU vor, die zusammen mit der SPD in Deutschland regiert.

Karl Lauterbach von der SPD sagte der Zeitung, dass Parteien und Ärzte erst einmal für die Masern-Impfung werben sollen. Aber er machte auch deutlich: "Wenn das nicht gelingt, muss eine Impfpflicht für Kleinkinder der nächste Schritt sein."

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 26. Februar 2015

In der BRD ist ja alles Pflicht.

Ohne Paragrafen geht es wohl nicht.

§§§§§

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.