Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Wettbewerb - Die Nasa sucht nach Klo-Ideen

JPEG - 30.4 kB
Ein Astronaut trägt im Weltall einen Raumanzug. (Bild: NASA, Astronaut Michael Edward Fossum, Wikimedia)

25. November 2016

Hast du eine Idee für ein Weltraum-Klo? Dann kannst du 30.000 Dollar gewinnen.

Auch Astronauten müssen im Weltall auf die Toilette. Auf der Internationalen Raumstation (ISS) gibt es dafür ein richtiges Klo. Doch auf dem Weg dorthin oder bei anderen Flügen ins All tragen die Raumfahrer eine dicke Windel unter ihren Raumanzügen. Das ist nicht unbedingt angenehm. Zudem sollen künftig Flüge zu weit entfernten Zielen unternommen werden. Dann reicht die Windel nicht mehr aus.

Die amerikanische Weltraumbehörde Nasa hat daher einen Aufruf gestartet. Erfinder sollen sich Gedanken über eine neue Weltraum-Toilette machen. Sie sollen überlegen, wie den Astronauten die Windeln erspart werden können. Sie sollen ein Klo bekommen, das sie bis zu sechs Tage lang am Körper haben und nutzen können. Eine Windel hält nicht so lange durch.

Das neue Weltraum-Klo muss ganz besondere Bedingungen erfüllen. Denn die Astronauten stecken während des Starts ins All in einem abgeschlossenen Schutzanzug. Sie können sich nicht anfassen. Daher muss so eine Toilette völlig automatisch arbeiten. Gleichzeitig muss trotzdem alles sauber bleiben.

Wem eine Lösung für das Problem einfällt, der kann an einem Wettbewerb der NASA teilnehmen. Die besten drei Ideen sollen mit je 30.000 Dollar belohnt werden. Das sind umgerechnet 28.000 Euro. Bis Mitte Dezember haben Erfinder Zeit, um an dem Wettbewerb teilzunehmen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.