Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Viele Unfälle auf Deutschlands Straßen

JPEG - 38.7 kB
Zweieinhalb Millionen Mal gab es letztes Jahr in Deutschland Verkehrsunfälle. (Bild: Thue, Wikimedia)

2. Juli 2014

Auf Deutschlands Straßen hat es im vergangenen Jahr besonders oft gekracht. Es gab so viele Unfälle wie seit über 20 Jahren nicht mehr.

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hat geschaut, wie oft im vergangenen Jahr Autofahrer zusammengestoßen oder Radfahrer gestürzt sind. Ihr Ergebnis haben sie am Mittwoch genannt. Die Experten dort sagen: Im Jahr 2013 hat es so oft gescheppert wie seit der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 nicht mehr.

In Deutschland hat es im vergangenen Jahr fast zweieinhalb Millionen Mal gekracht. So oft wurde die Polizei zu einem Unfall gerufen. Obwohl die Zahl der Unfälle gestiegen ist, haben die Experten auch gute Nachrichten. Sie sagen: Es sind weniger Menschen auf Deutschlands Straßen gestorben, insgesamt 3339. Seit sie die Zahlen aufschreiben - seit 1953 - waren es noch nie so wenige.

Früher starben viel mehr Menschen auf Deutschlands Straßen. Im Jahr 1970 waren es noch über 21.000. Dass es heute weniger sind, hat seinen Grund: Es wird viel getan, damit möglichst wenige Autos ineinander krachen. Passieren auf einer Strecke immer wieder Unfälle, dann werden Schilder aufgestellt, damit die Menschen nicht mehr so schnell fahren. Oder die Straßen werden verändert. Auch Autos werden ständig überarbeitet, damit nicht so viel passiert.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 26. Dezember 2014

Die können halt kein Auto fahren!!!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.