Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Verletzte beim Stierrennen in Pamplona

JPEG - 36.5 kB
Beim Stierlauf in Pamplona schützen Absperrungen die Besucher. (Bild: Johnbojaen, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

8. Juli 2014

Wieder sind mehrere Menschen bei der Stierhatz in Pamplona in Spanien verletzt worden. Die Männer mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Stierläufe in Pamplona sind sehr bekannt. In der Stadt in Nordspanien findet jedes Jahr im Juli die Fiesta San Fermin statt. Das ist ein großes Fest. Es wird mehrere Tage zu Ehren des Heiligen Fermin gefeiert.

Viele Menschen kennen das Fest, da während dieser Tage morgens um Punkt acht Uhr sechs Kampfstiere aus ihren Ställen freigelassen werden. Hinter Tausenden Läufern galoppieren sie auf einer abgesperrten Strecke durch die Gassen der Stadt bis in die Stierkampfarena. Dort wartet später ein Matador auf sie, um gegen sie zu kämpfen. Stierkämpfe sind in Spanien sehr beliebt. Die Menschen schauen sie gern an.

Der Stierlauf durch die Gassen von Pamplona ist ein sehr gefährliches Spiel. Die meisten Läufer laufen nicht die komplette Strecke mit. Das ist nicht zu schaffen. Sie rennen eine kurze Zeit vor den Stieren her und hechten dann über die Absperrung in Sicherheit. Der kleinste Fehler kann schlimme Verletzungen bedeuten. Einige Menschen sind bei den Stierläufen sogar schon ums Leben gekommen.

Die Stierläufe werden derzeit wieder gemacht. Die Fiesta San Fermin geht noch bis zum 14. Juli. Sowohl am ersten als auch am zweiten Tag sind Menschen dabei verletzt worden. Acht Männer haben etwas abbekommen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Sie kamen nicht nur aus Spanien, sondern auch aus anderen Ländern.

Tierschützer finden die Stierhatz überhaupt nicht gut. Sie kritisieren, dass die Stiere mit den vielen Menschen durch die Gassen gejagt werden. Außerdem werden sie später in der Arena getötet.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 8. November 2014

Die Stiere haben recht, solche Tierquäler auf die Hörner zu nehmen.

von Belle 9. Juli 2014

Ich heiße Belle und ich lerne Deutsch in der USA.
Ich Googlte "Matador Verletzungen"... Ekelhaftig!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.