Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Taifun "Haiyan" wütet auf den Philippinen

JPEG - 20.2 kB
Der riesige Taifun "Haiyan" vom Weltall aus fotografiert. (Bild: NASA, Wikimedia)

9. November 2013

Ein heftiger Sturm hat auf den Philippinen für Chaos gesorgt und viele Menschenleben gekostet. Weil er so stark war, sprechen Wetterexperten von einem Super-Taifun.

Die Philippinen liegen in Südostasien. Das Land besteht aus rund 7.000 Inseln im Pazifischen Ozean, doch nicht alle sind bewohnt. Stürme sind die Menschen auf den Philippinen gewöhnt. Doch der Taifun, der nun auf das Land getroffen ist, ist einer der stärksten Taifune aller Zeiten. Wetterexperten sprechen von einem Super-Taifun.

Das Wort Taifun bedeutet so viel wie "großer Wind". Ein Taifun ist ein Wirbelsturm. Mit hohen Geschwindigkeiten rast er über das Meer und über das Land. Es ist oft so, dass er sehr viel Regen mit sich bringt. Der Taifun, der nun über die Philippinen hinweggezogen ist, hat den Namen "Haiyan" bekommen. Die Philippiner selbst nennen ihn aber "Yolanda".

"Haiyan" hat in dem Land für große Zerstörungen und Chaos gesorgt. Vieles ist verwüstet: Häuser sind kaputt, Bäume stürzten um und Straßen sind überschwemmt. Viele Menschen müssen ohne Strom und Telefon auskommen. Viele Orte sind von der Außenwelt abgeschnitten. Was jedoch noch viel schlimmer ist: Auch hunderte Tote und viele Verletzte soll es gegeben haben.

Für die Bewältigung der Naturkatastrophe haben inzwischen viele Länder Hilfe angeboten. Viele Hilfsorganisationen sind bereits vor Ort oder haben sich auf den Weg auf die Philippinen gemacht. Inzwischen hat sich der Sturm abgeschwächt und ist weiter Richtung Vietnam gezogen. Wenn er dort ankommt, wird er schwächer sein und wohl nicht mehr so viel Schaden anrichten.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.