Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Stürme fegen über Deutschland hinweg

JPEG - 25.8 kB
Ein Mann kämpft bei starkem Wind mit seinem Schirm. (Bild: Jordan Balderas, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

8. Januar 2015

Die Menschen in Deutschland müssen sich wetterfest anziehen. In den kommenden Tagen wird es bei uns stürmisch.

Experten des Deutschen Wetterdienstes rechnen damit, dass es besonders an den Küsten Norddeutschlands und in den Mittelgebirgen in den kommenden Tagen ordentlich stürmt. Gleich zwei Orkane sind zu uns unterwegs, "Elon" und "Felix". Sie bringen Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde mit. Gleichzeitig wird es für Januar ungewöhnlich mild sein. Richtig frieren müssen wir also nicht. Dafür müssen wir uns auf Regen einstellen.

Ein Orkan ist ein Sturm, der besonders heftig bläst. Er kann sich im Herbst und im Winter bilden. Stoßen dann kalte und warme Luftmassen über dem Atlantik aufeinander, kann so ein starker Sturm entstehen. Wetterexperten sprechen von einem Orkan, wenn bestimmte Windgeschwindigkeiten erreicht werden. Der Sturm muss mindestens mit gut 118 Stundenkilometern über das Land fegen.

Der Wind wird mithilfe einer Skala gemessen. Sie heißt Beaufort-Skala. Ihren Namen hat sie von Francis Beaufort. Zwölf Stufen werden auf der Skala unterschieden. Bei Windstärke eins ist der Wind kaum spürbar. Bei Windstärke neun oder zehn hingegen können bereits Ziegel von den Dächern fallen und dicke Äste abknicken. Ist Windstärke zwölf erreicht, dann kann der Sturm durchaus schwere Verwüstungen anrichten.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.