Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Studieren geht auch ohne Abitur

JPEG - 40 kB
Ein Hörsaal der Uni Aachen. Ein Professor hält gerade eine Vorlesung. (Bild: Trexer, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

23. April 2015

Immer mehr junge Menschen in Deutschland studieren, obwohl sie kein Abitur haben. Sie können trotzdem an eine Fachhochschule oder Universität. Wie geht das?

Wer Anwalt, Ingenieur oder Lehrer werden will, muss studieren. Auch Journalisten, Biologen oder Chemiker büffeln mehrere Jahre an der Hochschule. Fachleute sagen jetzt: Immer mehr junge Leute nehmen ein Studium auf, ohne Abitur oder die Fachhochschulreife zu haben.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist das möglich. Erwartet wird dann zum Beispiel, dass die künftigen Studenten bereits einen Beruf gelernt und in diesem mehrere Jahre gearbeitet haben. Außerdem muss oftmals eine Prüfung abgelegt werden. Mit dieser zeigen die jungen Leute, ob sie fit genug für ein Studium sind.

Die Experten sagen, dass die Zahl der Studenten gestiegen ist, die ohne Abitur an einer deutschen Hochschule lernen. Waren es im Jahr 2007 noch 15.500, so wurden im Jahr 2013 schon 45.900 gezählt. Außerdem haben so viele wie noch nie ihr Studium auch abgeschlossen. 4.400 haben 2013 ihr Studium ohne Abitur beendet.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.