Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

"Stone Age Junior" ist das "Kinderspiel des Jahres"

JPEG - 77.8 kB
So sieht das Spiel "Stone Age Junior" aus. (Bild: Schmidt Spiele)

21. Juni 2016

Marco Teubner kann sich freuen. Er hat "Stone Age Junior" erfunden. Das Spiel wurde ausgezeichnet.

Das Spiel "Stone Age Junior" richtet sich an Kinder ab fünf Jahren, doch auch ältere haben damit ihren Spaß. In dem Spiel geht es um die Steinzeit. Die Kinder erfahren, wie die Menschen früher gelebt haben. Es geht um die Beschaffung von Rohstoffen und den Bau von Hütten. Wer als Erster drei Hütten errichtet hat, der gewinnt. Allerdings ist das gar nicht so einfach.

Verdeckt liegende Plättchen bestimmen, wohin die eigene Spielfigur bewegt werden darf. Wer sein Dorf bauen will, muss sich viel merken. Kinder brauchen bei "Stone Age Junior" daher auch ein gutes Gedächtnis. Das Spiel können zwei bis vier Kinder zusammen spielen. 15 Minuten dauert ein Durchgang etwa.

Das beste von 150 Spielen

"Stone Age Junior" hat einer Jury nun so gut gefallen, dass sie das Spiel zum "Kinderspiel des Jahres 2016" gewählt hat. Es setzte sich gegen die Spiele "Leo muss zum Frisör" und "Mmm!" durch. In der Jury sitzen Leute, die sich mit Spielen gut auskennen. Das sind zum Beispiel Journalisten, die über neue Spiele berichten.

Wird ein Spiel zum "Kinderspiel des Jahres" bestimmt, darf es den "Blauen Pöppel" tragen. Daran können Menschen in den Geschäften dann sehen, dass das Spiel die begehrte Auszeichnung bekommen hat. Im vergangenen Jahr bekam das Spiel "Spinderella" den Preis.

In diesem Jahr wurden knapp 150 Spiele unter die Lupe genommen und mit Kindern und ihren Eltern gespielt. Dabei hatten es die Tester mit flattrigen Fledermäusen, flotten Grashüpfern, geschwätzigen Löwen oder Feuer speienden Drachen zu tun.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.