Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Rekordkälte in den USA

JPEG - 48.1 kB
Neben der Eiseskälte gab es in vielen Regionen der USA auch noch kräftige Schneefälle. Immer wieder kam es zu Unfällen auf glatten Straßen. (Bild: NOAA)

6. Januar 2014

Die Menschen in einigen Regionen der USA müssen derzeit ziemlich bibbern. Es ist so kalt wie seit langem nicht mehr. Kinder und Erwachsene sollen vielerorts lieber zu Hause bleiben.

Im Mittleren Westen der USA zeigt das Thermometer eisige Temperaturen. In großen Städten wie Chicago, Detroit und St. Louis blieben die Schulen am Montag dicht. Kinder mussten nicht zum Unterricht kommen. Wetterforscher meldeten Temperaturen von gut minus 30 Grad. Sie sagen: Es fühlt sich noch kälter an.

In Chicago wurden die Menschen aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Denn bei so niedrigen Temperaturen kann es schnell zu Erfrierungen kommen. Besser ist es daher, die Menschen gehen nicht vor die Tür.

Das Winterwetter macht den USA schwer zu schaffen. Viele Flüge wurden gestrichen. Die Maschinen konnten nicht starten und landen. Wetterforscher sagen, dass sich die eisigen Temperaturen Richtung Osten ausbreiten werden.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Schlumpfine 24. Januar 2014

bibber

von Kayona 15. Januar 2014

Das ist jaa totall schlimm , die schulen sollen ja auch mehrere monate zu gewesen sein ....
Menschen sind auch gestorben ;(
Hoffe es wird bald enden ..

von Lollipop 11. Januar 2014

Haha, meine Cousine kommt aus Kanada und hat mir geschrieben, dass sie minus 45 Grad hatten :-) Aber das ist bei ihnen fast schon normal. :) Doch ich glaube, wenn es bei ihnen so kalt ist, müssen sie auch nicht in die Schule kommen. Also, wenn ich wählen könnte, würde ich DOCH das etwas wärmere Deutschland bevorzugen ;).

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.