Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Raumsonde "Voyager 1" nicht mehr im Sonnensystem

JPEG - 15.1 kB
Eine Computerzeichnung der Raumsonde "Voyager 1" im Weltall. (Bild: NASA)

13. September 2013

So weit weg von der Erde war noch kein von Menschen gebautes Objekt. Die Raumsonde "Voyager 1" der NASA hat unser Sonnensystem verlassen und erforscht weiter das Weltall.

Eine Raumsonde fliegt ohne Menschen an Bord. Sie wird losgeschickt, um das All zu erforschen. Die Raumsonde "Voyager 1" ist schon seit 1977 unterwegs. Sie hat seitdem Milliarden Kilometer zurückgelegt. Obwohl sie schon so alt ist, funkt sie bis heute zuverlässig Daten zur Erde. Forscher erfahren so, was im Weltall vor sich geht.

Losgeschickt wurde "Voyager 1" von der NASA. NASA steht für "National Aeronautics and Space Administration". Wir in Deutschland sprechen von der Weltraumbehörde der USA. Die NASA-Leute haben nun mitgeteilt, dass die Raumsonde "Voyager 1" unser Sonnensystem verlassen hat. Das hat eine Raumsonde bisher noch nie geschafft. Forscher von der Universität Iowa berichten in der Zeitschrift "Science" darüber.

Unser Sonnensystem besteht aus unserer Sonne, den sie umkreisenden Planeten, Kometen und zum Beispiel auch Staubteilchen. "Voyager 1" wird nun erkunden, wie es außerhalb unseres Sonnensystems aussieht.

Weil die Raumsonde so weit weg ist, ist es für die Forscher nicht so einfach, ganz genau zu sagen, wo "Voyager 1" gerade ist. Die Fachleute haben festgestellt, dass die Raumsonde unser Sonnensystem schon vor einiger Zeit verlassen hat. Es muss im Jahr 2012 gewesen sein.

"Voyager 1" hat noch eine Schwestersonde. Sie heißt "Voyager 2". Diese startete 16 Tage vor "Voyager 1". Beide sind gleich gebaut. Für die NASA sind diese Raumsonden ein großer Erfolg. Denn sie fliegen schon länger durchs All, als eigentlich mal geplant war. "Voyager 1" ist so weit von der Erde weg wie kein anderes Objekt, das wir Menschen gebaut haben.

Für den Fall, dass es im All andere intelligente Lebewesen gibt, haben die Raumsonden übrigens Kupferplatten mit, die mit Gold überzogen sind. Auf ihnen sind Dinge gespeichert. Andere sollen so erfahren, dass es uns Menschen gibt. Auf den Platten sind Bilder, aber auch Töne. Grüße in vielen Sprachen wurden draufgesprochen. Und Tierlaute, Wind und Donner sind zu hören. Auch Musik ist auf den Platten.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 15. Dezember 2013

Hat sie es endlich geschafft nach dieser langen Zeit für diese Jämmerliche Strecke !!!Das Weltall ist noch fiel grösser. Unvorstellbar Groß.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.