Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Papst Franziskus ist "Person des Jahres"

JPEG - 24.8 kB
So kennen und mögen die Katholiken Papst Franziskus: freundlich, bescheiden und warmherzig. (Bild: Agência Brasil, Wikimedia, CC BY 3.0 BR)

12. Dezember 2013

Jorge Mario Bergoglio ist in diesem Jahr Papst geworden und nennt sich seitdem Franziskus. Jetzt wurde er auch noch zur "Person des Jahres" gewählt. Dieser Titel wird jedes Jahr von einer bekannten US-Zeitschrift vergeben.

Papst Franziskus ist die "Person des Jahres". Dieser Titel wird jedes Jahr von der amerikanischen Zeitschrift "Time" vergeben. Papst Franziskus bekommt die Auszeichnung, weil er von so vielen Menschen auf der Welt gleichzeitig Aufmerksamkeit bekommen hat. Sehr schnell hat er Fuß gefasst in seinem neuen Job. Er macht vielen Menschen Hoffnung und hat die Kraft, die Welt zu verändern, so das Blatt. Trotz seines wichtigen Jobs gibt er sich bescheiden und ist den Menschen sehr nah.

Franziskus ist erst seit März Papst. Als Papst ist er der Chef der katholischen Kirche. Er stammt aus Argentinien und heißt eigentlich Jorge Mario Bergoglio. Als er im März Papst wurde, benannte er sich in Franziskus um. Es ist bei Päpsten üblich, dass sie sich einen Namen geben. Franziskus ist 76 Jahre alt. Katholiken sollen sich an das halten, was er sagt. Für sie ist der Papst der Stellvertreter von Jesus Christus auf Erden.

Bevor das "Time"-Magazin den Titel vergeben hat, war gerätselt worden, wer gewählt wird. Etliche hatten vermutet, dass Edward Snowden vorn landet. Der Mann ist ein sogenannter Whistleblower. Das ist Englisch und bedeutet Enthüller. Whistleblower geben Hinweise auf Dinge, die für die Menschen in einem Land oder auf der Welt besonders wichtig sind. Es sind Informationen, die geheim gehalten werden.

Oft erfahren die Männer und Frauen an ihrem Arbeitsplatz davon. Wenn sie enthüllen, was sie wissen, begeben sie sich meist selbst in Gefahr. Edward Snowden hat in den USA für die Geheimdienste CIA und NSA gearbeitet. In diesem Jahr hat er schon mehrmals berichtet, was er weiß. Er behauptet, dass die USA umfassend über das Internet Menschen ausspähen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.