Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Musikfans trauern um Popstar Prince

JPEG - 19.8 kB
Prince im Jahr 2008 bei einem Konzert. (Bild: penner, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

21. April 2016

Prince gehörte zu den größten Musikern der letzten Jahrzehnte. Jetzt ist er überraschend gestorben.

Nur wenige Musiker werden zu echten Superstars, die viele Jahre lang Millionen Fans weltweit haben. Elvis Presley gehörte dazu, auch Michael Jackson und David Bowie. Sie alle sind jedoch schon tot. Jetzt ist ein weiterer solcher Superstar gestorben: Prince Rogers Nelson, der stets nur Prince genannt wurde.

Erst im Januar hatte Prince eine Konzerttournee begonnen. Die kann er nun nicht mehr beenden. Der 57 Jahre alte Sänger ist tot in seinem Haus im US-Bundesstaat Minnesota gefunden worden. Woran genau er starb, muss noch ermittelt werden. Erst kürzlich musste er wegen einer Grippe im Krankenhaus behandelt werden.

Prince war am 7. Juni 1958 in der US-Großstadt Minneapolis geboren worden. Schon in der Schule spielte er in einer Band. Sein Talent fiel Musikfirmen frühzeitig auf und so bekam er schnell einen Plattenvertrag. Spätestens seit seinem Hit „Purple Rain“ (1984) kannte ihn alle Welt. Danach folgten viele weitere Hits, etwa „Kiss“ oder „Sign o’ the Times“.

Prince schrieb auch viele Musikstücke für andere Künstler. Sein Musikstil beeinflusste, was und wie andere Stars gesungen haben. Nach seinem Tod ist die Trauer nun groß. Millionen Fans auf der ganzen Welt denken an den Sänger und ebenso viele bekannte Musiker. Sie werden vermutlich bald auf einer großen Trauerfeier von Prince Abschied nehmen.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.