Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

München in Trauer nach schlimmem Amoklauf

JPEG - 50.3 kB
An einem Platz in München haben Menschen Blumen für die Opfer des Amoklaufs niedergelegt. (Bild: Maximilian Dörrbecker, Wikimedia, CC BY-SA 2.5)

24. Juli 2016

In München hat ein junger Mann auf andere Leute geschossen. Die Stadt steht unter Schock.

Die Menschen in München sind geschockt. Am Freitagabend hat ein junger Mann an einem Einkaufszentrum in der bayerischen Stadt auf andere Leute geschossen. Wahllos zielte er mit seiner Pistole auf Männer und Frauen. Insgesamt neun Menschen kamen ums Leben, mehr als 30 wurden verletzt. Der 18 Jahre alte Täter nahm sich später selbst das Leben.

Weshalb der Jugendliche das tat, steht noch nicht fest. Die Polizei weiß aber, dass er psychische Probleme hatte. Er hatte Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen und war deswegen auch in Behandlung. Schon lange vor seiner Tat hatte er sich im Internet über Amokläufe informiert. So nennt man es, wenn Menschen wahllos andere töten oder verletzen wollen.

Während und nach dem Amoklauf herrschte in München Chaos. Tausende Polizisten waren im Einsatz. Die Menschen wurden aufgefordert, in ihren Wohnungen zu bleiben. Auch U-Bahnen, S-Bahnen und Busse fuhren nicht mehr. Über der Stadt kreisten Hubschrauber und suchten nach dem jugendlichen Täter. Anfangs hieß es auch, dass es mehrere Täter sein könnten.

Seit den Ereignissen am Freitag stehen viele Menschen in München unter Schock. Sie fragen sich, wie ein junger Mensch etwas so schlimmes machen kann. Und sie trauern natürlich um die Todesopfer. An einigen Stellen wurden Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt. Viele Politiker äußerten sich zu der Tat und sagten, wie schrecklich sie den Amoklauf von München finden.


Eure Meinung dazu:

von Giovanna 9. August 2016

OMG!!!!! Wie Schlimm!!!!!! 😑😞😞😞😞😞😞😞😞

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.