Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Miese Mathenoten sorgen in Hamburg für Ärger

JPEG - 25.9 kB
In Hamburg sind die Matheklausuren ziemlich schlecht ausgefallen. (Bild: Unsplash, Pixabay)

11. Januar 2017

In Hamburg ist die Mathe-Abiprüfung geprobt worden. Die Ergebnisse sorgen für Diskussionen.

Die Abiturienten in Hamburg haben bereits im Dezember einen großen Mathetest geschrieben. Die Aufgaben ähnelten denen der anstehenden Abschlussprüfung. Die Klausur sollte zeigen, ob die Schüler fit dafür sind. Doch das sind sie offenbar nicht, denn die Durchschnittsnote lag bei nur 3,9. Viele hätten eine echte Prüfung wohl nicht bestanden.

Der Politiker Ties Rabe ist in Hamburg für die Bildung zuständig. Er war mit den Ergebnissen der Matheklausur unzufrieden. Daher sorgte er dafür, dass die Zensuren nachträglich um eine Note angehoben wurden. Womöglich waren die Aufgaben zu schwer, begründete er die Entscheidung. Nun sollen die Schüler extra Matheunterricht bekommen, um besser auf die Prüfung vorbereitet zu sein.

Andere Politiker sehen die Sache als Riesenblamage für den Stadtstaat. Sie erheben Vorwürfe gegen Ties Rabe: Der SPD-Politiker wolle mit der Notenänderung nur vertuschen, wie schwach die Hamburger Jugendlichen in Mathe sind. Sie fordern nun, nach den Ursachen zu schauen und den Unterricht zu verbessern.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.