Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Magdeburg freut sich über Nashornbaby

JPEG - 30.7 kB
Das Nashornbaby Malaika ist schon recht aufgeweckt. Das Horn auf der Nase muss erst noch wachsen. (Bild: Sebastian Stolze, Zoo Magdeburg)

27. März 2015

Im Zoo von Magdeburg in Sachsen-Anhalt ist ein kleines Nashorn geboren worden. Viele Menschen haben das über das Internet beobachtet.

Schon Mitte Februar hatte der Zoo der Stadt auf die anstehende Geburt aufmerksam gemacht. Zusammen mit einer Fernsehsendung hatte er Kameras aufgehängt, die Bilder ins Internet übertragen haben. So konnten die Menschen zusehen, als das Nashornbaby geboren wurde. Sie konnten live dabei sein.

Malaika hat in der Nacht zum Donnerstag ihr Baby bekommen. Für sie ist es das zweite Junge, das sie auf die Welt gebracht hat. Leider wurde ihr erstes Kind nicht alt. Es starb wenige Tage nach der Geburt. Das jetzt geborene Baby hat bereits in der Nacht zum Donnerstag bei seiner Mama getrunken. Nun sollen die beiden sich kennenlernen.

Malaika ist ein Spitzmaulnashorn. Spitzmaulnashörner werden auch Schwarze Nashörner genannt. Aber eigentlich sind sie dunkelgrau, genauso wie die Breitmaulnashörner. Spitzmaulnashörner leben in der freien Natur in Afrika. Dort sind sie vom Aussterben bedroht. 450 Tage muss ein Nashornbaby üblicherweise im Bauch seiner Mama wachsen, bevor es geboren wird.

Im Internet kann man das Baby sehen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.