Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Lombardi-Scheidung: Jetzt spricht Sarahs Michal

JPEG - 36.6 kB
Sarah und Pietro Lombardi im Sommer 2014. Damals war zwischen ihnen noch alles in Ordnung. (Bild: AleXXw, Wikimedia, CC BY-SA 3.0 AT)

28. Oktober 2016

Michal soll der Grund für die Trennung von Sarah und Pietro sein. Doch stimmt das wirklich?

Seit ihrer Trennung ist viel über Sarah und Pietro Lombardi berichtet worden. Und besonders bei Facebook werden viele Gerüchte über das einstige DSDS-Traumpaar verbreitet. Meist geht es um die Frage, wer schuld ist am Liebes-Aus. Und meistens ist es Sarah, an die Vorwürfe und Anfeindungen gerichtet werden.

Jetzt hat sich Sarahs Jugendliebe Michal bei Facebook zu Wort gemeldet. Viele spekulieren, er könnte der Grund für die Scheidungspläne des Paares sein. "Ich finde es sehr traurig, wie Sarah überall zerrissen und beleidigt wird, dabei kennt niemand die Wahrheit!", schreibt er in seinem Post.

"Ich wollte immer, dass sie glücklich ist. Aber das war sie nicht mehr ... schon lange nicht mehr", schreibt Michal weiter. "Ich habe mir immer geschworen, eines Tages werde ich für sie da sein!", heißt es in dem Facebook-Post, von dem unter anderem der "Stern" berichtet. Und weiter: "Ich habe keine Familie zerstört!!! Das war ich nicht!"

In dem Facebook-Beitrag äußert sich Michal auch dazu, wie gut sich Sarah um ihren Sohn kümmert. "Sie ist die beste Mutter, die ich mir für ein Kind vorstellen kann. Ihr Sohn ist alles für sie", heißt es darin. Womöglich ist wirklich Michal der nächste Mann an Sarahs Seite.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.