Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Jugendliche wollen am liebsten Kaufleute werden

JPEG - 25.2 kB
Wer Kaufmann oder Kauffrau im Einzelhandel ist, arbeitet nicht nur an der Kasse. (Bild: Stilfehler, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

21. Juli 2015

Welchen Beruf erlernen Jugendliche in Deutschland am häufigsten? Fachleute haben nachgeschaut und jetzt ihre Ergebnisse präsentiert.

Experten beim Statistischen Bundesamt in Wiesbaden haben nachgerechnet. Welche Ausbildung haben Jugendliche im vergangenen Jahr besonders häufig begonnen? Bei den insgesamt 518.000 jungen Leuten, die einen Beruf erlernen, haben sich besonders viele für den Kaufmann oder die Kauffrau im Einzelhandel entschieden.

Die 31.000 Jugendlichen arbeiten zum Beispiel in einem Supermarkt, einem Modehaus oder einem Computerladen. Dort verkaufen und kassieren sie nicht nur. Sie beraten die Kunden auch und informieren sie über ihre neuesten Angebote. Sie arbeiten auch im Lager, schreiben Rechnungen oder überlegen, wie der Laden gestaltet sein soll.

Auch andere Ausbildungsberufe sind in Deutschland sehr beliebt: Auf die Plätze zwei bis fünf kommen der Kaufmann für Büromanagement, der Verkäufer, der Kraftfahrzeugmechatroniker sowie der Industriekaufmann. Wenn es um den Beruf geht, entscheiden sich Mädchen und Jungen unterschiedlich. Mädchen werden am liebsten Kauffrau für Büromanagement, Jungs werden oft Kraftfahrzeugmechatroniker.

Was willst du nach der Schule machen?

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.