Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Italiener sucht wochenlang nach seinem Auto

JPEG - 34.6 kB
Wenn in München Oktoberfest ist, findet man nur schwer einen Parkplatz. Also parken viele einfach irgendwo. Dumm nur, wenn man dann den Abstellort vergisst. (Bild: Dilankf, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

11. November 2013

Einen Schlüssel kann man schon mal verlieren, auch einen Schirm oder ein Handy - aber gleich ein ganzes Auto? Das ist kürzlich einem Italiener in München passiert.

Ein Mann aus Italien hat wochenlang sein Auto gesucht. Nun ist es wieder da. Der Mann war auf dem Oktoberfest in München. Das ist das größte Volksfest der Welt. Millionen Menschen kommen jedes Jahr, um gemeinsam Karussell zu fahren oder in die Geisterbahn zu gehen. Die Menschen essen, trinken und haben Spaß.

Der Mann aus Südtirol war am 5. Oktober auf dem Fest. Das Problem: Später wusste er nicht mehr, wo er sein Auto geparkt hatte. Ihm fiel einfach die Straße nicht mehr ein. Der Mann kam drei Mal nach München, um nach seinem Wagen zu suchen. Doch immer musste er ohne das Auto nach Hause zurückkehren. Auch die Polizei konnte ihm nicht helfen.

Nun aber hat der Südtiroler sein Auto wieder. Wie es dazu kam? Die "Abendzeitung" in München hatte über den Unglücksraben berichtet. Ein Leser sah das Auto danach und gab Bescheid. So erfuhr der Südtiroler jetzt, wo sein Wagen steht. Er konnte ihn abholen und damit nach Italien zurückkehren. Der Italiener sagte der Zeitung: "Ich habe mich riesig gefreut."

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von peter 5. März 2014

Das Auto war bestimmt so verbeult das man es nicht mehr von den anderen italienischen Autos Unterscheiden konnte.

von Peaseloveyou 12. November 2013

Oh mein gott das ist ja voll krass. Wie
kann mann nur sein auto verlieren.:)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.