Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad gestorben

JPEG - 93 kB
Ingvar Kamprad hat Ikea gegründet. Jetzt ist er gestorben. (Bild: Hasse Karlsson, Wikimedia)

28. Januar 2018

Die Möbel von Ikea kennt fast jeder. Jetzt ist der Mann gestorben, der die Idee dazu hatte.

Sicher kennst du die Möbelgeschäfte von Ikea. Vielleicht hast du auch ein Bett, ein Regal oder einen Stuhl von der Firma. Verwunderlich wäre das nicht, denn Ikea ist weltweit der größte und erfolgreichste Möbelhändler. In 49 Ländern gibt es insgesamt 411 Ikea-Möbelhäuser. Rund 194.000 Menschen arbeiten dort.

Doch weißt du eigentlich, wofür Ikea steht? Ikea bedeutet: Ingvar Kamprad vom Bauernhof Elmtaryd bei Agunnaryd. Agunnaryd ist ein kleiner Ort im Süden von Schweden. Und von da stammte Ingvar Kamprad. Schon als Kind verkaufte er Kleinigkeiten in der Nachbarschaft. 1943 gründete er schließlich seine Firma: Ikea.

Ingvar Kamprad verkaufte in seinen Geschäften als erster Möbel, die gut aussehen, praktisch sind und zudem günstiger sind als die Möbel der Konkurrenz. Wie das geht? Zum Beispiel indem die Kunden die Möbel noch selbst zusammenbauen müssen. Dadurch lassen sie sich auch besser transportieren. Außerdem setzte der Ikea-Gründer auf eine günstige Herstellung und auf Selbstbedienung in den Läden.

Die Idee ging auf. Mit Ikea verdiente Ingvar Kamprad Milliarden. Er gehörte zu den reichsten Menschen der Welt. Jetzt ist er mit 91 Jahren in seiner Heimat in Südschweden gestorben. Er hatte drei Söhne und eine Tochter.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.