Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Halloween-Streiche können teuer werden

JPEG - 38.4 kB
An Halloween darf man es mit den Streichen nicht übertreiben. (Bild: Don Scarborough, Wikimedia, CC BY-SA 2.5)

23. Oktober 2015

Auch an Halloween ist nicht jeder Streich erlaubt. Wenn es Kinder mit dem "Sauren" übertreiben, kann es für sie oder ihre Eltern teuer werden.

An Halloween ziehen Kinder als Geister oder Hexen von Haus zu Haus. In ihren Kostümen klingeln sie an den Haustüren und verlangen nach Naschereien. Wer nichts gibt, muss mit kleinen Streichen rechnen. Doch auch an Halloween ist nicht alles erlaubt!

Böse Grimassen oder Klopapier am Zaun werden die meisten Leute wohl verzeihen. Beschmierte Hauswände, verklebte Schlösser oder Kratzer im Autolack hingegen sind nicht in Ordnung, das haben Fachleute der Deutschen Vermögensberatung gesagt. Solche Dinge zu richten, kostet Geld. Jemand muss für den Schaden aufkommen.

Bei kleinen Kindern müssen die Eltern aufpassen

Sind Kinder unter sieben Jahren alt, dann sind sie für ihr Handeln noch nicht verantwortlich. Sie können noch nicht absehen, was sie tun. Wenn sie also ein Auto verkratzen, dann war ihnen vorher wahrscheinlich nicht klar, dass das sehr teuer wird. Eltern müssen daher auf sie aufpassen. Tun sie das nicht und geht etwas kaputt, dann müssen sie den Schaden bezahlen.

Haben sie hingegen aufgepasst und es geht trotzdem etwas kaputt, dann müssen Eltern nicht zahlen. Das hieße aber, dass der Geschädigte auf dem Schaden sitzen bleibt. Viele Eltern wollen das nicht und zahlen dann trotzdem.

Ältere Kinder müssen selbst zahlen

Bei Kindern zwischen 7 und 18 Jahren sieht die Sache anders aus. Sie müssen den Schaden selbst bezahlen, wenn sie bereits absehen können, was sie tun. Das Sparschwein muss dann geschlachtet werden.

Konnte ein Kind nicht wissen, was ein Streich für Folgen hat, dann müssen die Eltern zahlen, wenn sie nicht aufgepasst haben. Ziehen Kinder allein von Haus zu Haus, dann wäre das der Fall. Die Experten raten deswegen, es an Halloween nicht zu übertreiben.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Lola 27. Oktober 2015

Ich werde jetzt besser auf passen, weil ich nicht mein Sparschwein schlachten will.

von Mathias 26. Oktober 2015

Bei uns ist so was mal soetwas pasirt

von die königin von Helloween city 26. Oktober 2015

Das ust gut das eltern auf kleine kinder aufpassen müssen denn manche kinder sind so andesrs das sie nicht mal überlegen was sie tun. Ich zumbeispiel bin schon 12 und muss selber aufpassen das ich an helloween nicht alzu gute laune beckomme den dan mache ich viel unsinniger sachen und kriege bestimmt ä rger wen ich was kaputt mache . Dann muss ich swlber zahlen. Also gut auf Kleinkinder aufpassen

von Ali 26. Oktober 2015

Das ist auch richtig so man sollte nicht übertreiben. Gäbe es keine Regeln würde es ein riesiges Chaos geben und sehr teure Schäden.
Ich feiere kein Halloween. Meine Mutter hält nichts davon.
Dann isst man auch nicht zu viel süßes

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.