Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Giftiges Dioxin in Hühnereiern

4. Januar 2011

Eier sollte man vorerst besser nicht so viele essen. Auf Bauernhöfen ist über das Hühnerfutter giftiges Dioxin hineingelangt. Schuld ist offenbar der Hersteller des Futters.

Dioxin gehört zu den giftigsten Stoffen, die es auf der Welt gibt. Es kann schwere Krankheiten verursachen bis hin zu tödlichem Krebs. Dioxin kann zum Beispiel bei der Verbrennung bestimmter pflanzlicher oder tierischer Produkte entstehen. Eine sinnvolle Verwendung gibt es für dieses Gift nicht. Und auch in Nahrungsmitteln hat es natürlich nichts verloren.

In vielen Hühnereiern in Deutschland ist jetzt dennoch Dioxin gefunden worden. In zahlreichen Bauernhöfen hatten Legehennen Futter mit dem Giftstoff bekommen. Schuld ist offenbar der Hersteller des Futters, eine Firma aus Schleswig-Holstein. Sie hat das Futter aus Pflanzenfett gemacht, das nicht für Nahrungsmittel geeignet war.

Das Giftfutter wurde auf Bauernhöfen in ganz Deutschland verwendet. Daher wurden im ganzen Land hunderte Höfe geschlossen. Die Behörden wollen erst sicher gehen, dass die Eier nicht gesundheitsschädlich sind. Außerdem raten Experten, vorerst nur noch wenige Eier zu essen. Immerhin sieht man ihnen nicht an, ob sie Dioxin enthalten oder nicht.


Eure Meinung dazu:

von eisprinzesin 1. Februar 2011

man muss krank sein um ein vergiftetes ei zu essen

von OTTO ELEVEN 24. Januar 2011

ICH FINDE DAS BLÖD WEIL WIR WOLLEN DAS JA ESSEN WOLLEN UND DA IST DIOXIN DRIN UND WIE MÜSSEN DAS JA ESSEN

von deine mutter 18. Januar 2011

ok dann esst mal so viele wie ihr könnt

von leandra ,10 Jahre 16. Januar 2011

ich finde mann sollte damit vorsichtg sein. Wenn du mehrere eier isst...

von dunuldduck 16. Januar 2011

ich finde das thema Interessant

von momo 14. Januar 2011

ich finde es nicht gut weil die eier schädet unsere gesundheit

von anonym 13. Januar 2011

voll interresant die seite, hab viel für meine präsentation gefunden. És stellt sich ja heraus der Hersteller hättss mit absicht eingeführt na ja abwarten

von Elso 11. Januar 2011

Diese Seite ist voll interessant. Man erfährt viel über das Thema " Dioxin in Eiern " und wir sind entäuscht, dass Bauern ihren Tieren so etwas zu fressen geben. Sie sollten zuerst kontrolieren ob etwas damit nicht in Ordnung ist.
Lieben Gruß an die verseuchten Tiere wünschen
Sophie und Elisa. :)

von Aussi. 10. Januar 2011

Ich finde es echt schlimm, dass Dioxin in unseren Eiern ist. Außerdem tun mir die Hühner und die Kühe leid!!!!

von Fabian Siebert 10. Januar 2011

Ich finde es doof,weil es sehr schädlich ist!

von Fabian,13jahre 10. Januar 2011

ich finde es dumm mit dem dioxin skandal

von Til 10. Januar 2011

ich finde es blöde!

von Jenny 10. Januar 2011

Also ich fin es voll doof das dioxin in unseren lebensmitteln ist =(
aber der futtermehl hersteller kann ja auch nichts dafür er wusste es ja nicht bis er selbst mal nachgesehn hat ob das futtermehl gut ist
das lag ja eigentlich an das schmierfett für die maschienen
da der hersteller nicht nachgesehen hat ob dort giftige stoffe enthalten
aber er kan ja villeicht ja auch nichts dafür

PS: ich hoffe das das das problem bald gelöst ist und die Bauern wieder ihre höfe offnen können:

von kinga 10. Januar 2011

is doch voll doof

von Jan v.W. 11 Jahre 9. Januar 2011

Ich finde es doof ,dass es Dioxin auf der Welt gibt.
Weil es ja nur schädlich für uns und die Umwelt ist.

6. Januar 2011

Ich find es total doff das Gift in unseren Lebensmitteln landet.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.