Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß vor Gericht

JPEG - 18.9 kB
Uli Hoeneß steht in München vor Gericht. Es hat zugegeben, den Staat um Steuern betrogen zu haben. (Bild: Senfacy, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

10. März 2014

Für Uli Hoeneß wird es ernst. Der Präsident des FC Bayern München steht seit Montag vor Gericht. Er hat seine Steuern nicht korrekt gezahlt.

Uli Hoeneß ist in Deutschland sehr bekannt. Daher sind am Montag viele Journalisten zum Landgericht in München gekommen. Sie berichten in ihren Zeitungen, im Radio und im Fernsehen über den Fall. Dem Präsidenten des FC Bayern wird vorgeworfen, bei den Steuern getrickst zu haben. Er hat sich deswegen sogar selbst angezeigt.

In Deutschland müssen die Menschen Steuern zahlen, damit der Staat an Geld kommt. Er braucht es, um Straßen, Brücken, Schulen oder Kindergärten zu bauen. Viele Menschen geben daher etwas von ihrem Lohn ab. Sie müssen sagen, was sie einnehmen. So können die Steuern berechnet werden.

Uli Hoeneß hat zugegeben, dass er nicht alles korrekt angegeben hat, doch das ist verboten. Weil er sich selbst angezeigt hat, wird geprüft, ob er ohne Strafe davon kommen kann. Steuersünder können einer Strafe entgehen, wenn nicht bereits gegen sie ermittelt wird und sie ihre Schulden beim Staat begleichen.

Das Gericht wird nun prüfen, ob die Selbstanzeige ganz oder teilweise gelten kann oder ob der FC-Bayern-Präsident zu bestrafen ist. Es kann sein, dass Uli Hoeneß ins Gefängnis muss. Steuersünder können fünf Jahre, in schweren Fällen sogar länger hinter Gitter gesteckt werden. Der Prozess in München soll bis Donnerstag gehen.

Wenn Menschen ihre Steuern nicht korrekt begleichen und schummeln, wird das Steuerhinterziehung genannt. Uli Hoeneß bestreitet nicht, bei den Steuern geschummelt zu haben. Am Montag kam vor Gericht heraus, dass es dabei aber um mehr Geld geht, als bisher bekannt war.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Marc 15. März 2014

Ich finde es doof, dass so reiche wie Uli Höneß keine Steuern bezahlen.
Sie sind doch schon reich genug!!

von Tori 14. März 2014

Ich mag Ulli ja aber was er getan hat ist zu fiel!!!!!!!!!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.