Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Deutsche wollen Schulfach Ernährung - und du?

JPEG - 38.1 kB
Gesunde Ernährung ist wichtig. Warum sollte man sie dann nicht unterrichten? (Bild: Matt @ PEK, Wikimedia, CC BY-SA 2.0)

3. Januar 2017

Gesunde Ernährung ist wichtig. Das finden die meisten Deutschen - und fordern ein eigenes Schulfach.

Wer sich gesund ernährt, kann sich besser vor Krankheiten schützen und ist fitter. Doch was bedeutet gesunde Ernährung? Und wie bereitet man solche Speisen zu? Ginge es nach den Deutschen, müsste das wie Deutsch und Mathe in der Schule gelehrt werden. Das hat eine Umfrage im Auftrag des deutschen Ernährungsministeriums ergeben. Auch Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU) hält ein Schulfach Ernährung für eine gute Idee.

Die Menschen in Deutschland wollen aber auch Regeln für das Schulessen. Das haben fast alle Teilnehmer der Umfrage gesagt. Fachleute sollen prüfen, ob die Kantinen die Regeln einhalten. Viele Leute würden auch mehr Geld ausgeben, wenn es in der Kita oder in der Schule gesundes Bio-Essen gibt.

Gefragt wurden die Menschen auch, worauf sie beim Einkaufen achten. Fast die Hälfte will mehr über die Tiere wissen, die uns Fleisch, Milch oder Eier liefern. Viele fänden es auch gut, wenn der Staat ein Siegel ausgeben würde. Das könnte dann zeigen, ob die Kühe, Schweine oder Hühner gut gehalten werden.

Verglichen haben die Experten darüber hinaus, was die Menschen in den verschiedenen Gegenden essen. So greifen die Westdeutschen häufiger zu Süßigkeiten als die Ostdeutschen. Obst und Gemüse essen die Leute im Osten häufiger als jene im Westen.

Sollte es ein Schulfach Ernährung geben?

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.