Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Deutsche sparen bei Weihnachtsbeleuchtung

JPEG - 41.7 kB
Zu Weihnachten leuchtet und funkelt es überall. Lichterketten verwandeln Bäume und Häuser in richtige Schmuckstücke. (Bild: Jonathan McIntosh, Wikimedia, CC BY 2.0)

1. Dezember 2013

Weil der Strom immer teurer wird, schalten die Deutschen in diesem Jahr weniger Glühbirnchen in der Weihnachtszeit ein. Das hat eine Umfrage für eine Stromfirma ergeben.

Während bei einigen an Heiligabend echte Kerzen den Weihnachtsbaum erleuchten, brennen auf anderen Tannen Lichterketten. Auch in der Adventszeit schmücken viele Menschen ihre Fenster mit elektrisch beleuchteten Kerzenbögen oder Kränzen. In diesem Jahr soll es aber in Wohnzimmern und Küchen nicht ganz so hell leuchten: Die Menschen in Deutschland wollen weniger Lichterketten anmachen, wie eine Umfrage ergeben hat.

Der Stromversorger LichtBlick wollte wissen, ob die Leute auch zu Weihnachten ans Energiesparen denken. Dabei kam heraus: Statt 7 Milliarden Lichterkettenbirnen sollen in diesem Jahr in Häusern und Wohnungen nur 6 Milliarden kleine Lämpchen leuchten. Als Ursache dafür vermutet die Firma, dass die Preise für Strom gestiegen sind. Die Menschen wollen sparen und hängen weniger Lichterketten in Weihnachtsbäume und Fenster.

Bei der Beleuchtung in Gärten und auf Balkonen wollen die Menschen hingegen nicht sparen. Dort soll der Lichternschmuck so üppig ausfallen wie im vergangenen Jahr. Denn für viele gehört die festliche Beleuchtung in der Adventszeit dazu. Während es draußen immer früher dunkler wird, erfreuen sich viele Menschen an den tausenden kleinen Lämpchen, die an Häusern, in Bäumen oder Büschen leuchten.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von peter 11. Dezember 2013

Man spart und spart und spart Strom aber der wird noch schneller teurer.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.