Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Der Winter ist vorbei

JPEG - 30.5 kB
Der Frühling hat begonnen. Jetzt wird es nicht nur wärmer, auch die Blumen erblühen wieder. (Bild: BerndH, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

19. März 2014

Am Donnerstag beginnt der Frühling. Die Tage werden nun immer länger, und es wird wieder warm.

Viele Menschen sehnen sich danach, dass sie ihre Winterjacke und ihren Schal im Schrank verschwinden lassen können. Mit dem Frühlingsanfang wird es bald soweit sein. Die Temperaturen ziehen nun wieder an.

Oft fällt der Frühlingsanfang auf den 20. März. Mitunter ist er aber auch am 21. März. Im Kalender steht in diesem Jahr, dass das Frühjahr am 20. März um 17.57 Uhr beginnt, also am Donnerstag. Das hat mit dem Weltall zu tun. Die Jahreszeiten hängen davon ab, wie die Erde zur Sonne steht und wie viele Sonnenstrahlen die Erde abbekommt. Am 20. März sind Tag und Nacht gleichlang. Die Sonne überquert dann den Äquator. Der Äquator ist eine gedachte Linie, die die Erde in zwei Teile teilt: die Nordhalbkugel und die Südhalbkugel.

Am 20. März beginnt auf der nördlichen Hälfte der Erde die warme Jahreszeit, auf der südlichen wird es nun kälter. Dort beginnt der Herbst. Weil der Frühlingsanfang im Kalender etwas mit Sonne und Erde zu tun hat, heißt er auch astronomischer Frühlingsanfang. Astronomen sind Wissenschaftler, die sich mit Planeten und Sternen auskennen.

Die Wetterexperten dagegen haben schon seit knapp drei Wochen Frühling. Für sie war am 1. März Frühlingsanfang. Das haben sie so festgelegt, um sich die Arbeit zu erleichtern. Für sie zählen die Monate März, April und Mai zum Frühjahr. Das Datum der Wetterforscher heißt meteorologischer Frühlingsanfang. Meteorologe ist ein anderes Wort für Wetterexperte.

Außerdem gibt es noch den phänologischen Frühlingsanfang. Der richtet sich danach, wann Blumen blühen und Bäume Knospen haben. Dieses Datum schwankt von Jahr zu Jahr. Auch kann es sein, dass in einigen Regionen von Deutschland die Blumen früher sprießen als in anderen Gegenden. Phänologie ist ein griechisches Wort. Die Wissenschaftler gucken dabei, wann bestimmte Pflanzen sich wie weit entwickelt haben.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 21. März 2014

Und die Doofe Sommerzeit fängt wieder an. Eine Stunde früher aufstehen und in die langweilige Schule gehen.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.