Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Das teuerste Buch der Welt

JPEG - 26 kB
Die erste Seite des "Bay Psalm Book". Gedruckt wurde es in Amerika im Jahr 1640. (Bild: Library of Congress, Wikimedia)

27. November 2013

In den USA ist ein hunderte Jahre altes Buch für viele Millionen Dollar verkauft worden. Damit ist es das teuerste Buch der Welt - und es ist ein Stück amerikanischer Geschichte.

In den USA ist ein Buch für rund 14 Millionen Dollar versteigert worden. Das sind umgerechnet mehr als zehn Millionen Euro. Ein amerikanischer Geschäftsmann wollte das Buch unbedingt haben. Es gilt jetzt als das teuerste gedruckte Buch der Welt.

Das Buch heißt "The Bay Psalm Book" und wurde vor mehr als 370 Jahren in Nordamerika gedruckt. Es entstand dort, wo heute Massachusetts liegt. Das ist einer der östlichen Bundesstaaten der USA. "The Bay Psalm Book" ist das erste Buch, das dort gedruckt wurde. Für das Buch kamen extra Papier und eine Druckerpresse mit dem Schiff aus England.

Ursprünglich gab es 1700 Stück von dem Buchs. Bis heute sind aber nur noch elf erhalten. In dem Buch stehen Psalmen. Das sind besondere Lieder oder Gedichte, die von Gott und dem Glauben handeln.

Der Geschäftsmann, der das Buch ersteigert hat, will es nicht einfach in seinen Schrank stellen. Er möchte es Bibliotheken leihen, damit auch andere Menschen es sich angucken können.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von peter 11. Dezember 2013

Irgendwie muss das Geld ja wieder reinkommen .

von Zombi 30. November 2013

Ganz schön teuer, das muss schon interessant sein.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.