Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Costa Concordia erreicht ihr Ziel

JPEG - 33.4 kB
Die Costa Concordia ist völlig zerstört worden, als sie vor der Insel Giglio auf Grund lief. (Bild: Rvongher, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

27. Juli 2014

Das Wrack der "Costa Concordia" ist sicher in Genua angekommen. Am Sonntag wurde es in den Hafen der italienischen Stadt geschleppt. Dort soll es zerlegt werden.

Abwracken nennen es Fachleute, wenn sie ein kaputtes Schiff auseinanderbauen und in seine Einzelteile zerlegen. Bei der "Costa Concordia" steht das nun an. Vor rund zweieinhalb Jahren war sie vor der italienischen Insel Giglio auf einen Felsen gekracht und abgesunken. Monatelang brauchten Experten, um sie soweit aus dem Wasser zu heben, dass sie die Überreste abschleppen konnten.

Vergangene Woche war es soweit. Am Mittwoch starteten die Schlepper mit ihrer Fracht. Am Sonntag erreichte die "Costa Concordia" ihr letztes Ziel. Sie wurde im Hafen von Genua vertäut. Die Bergungsmannschaft atmete auf, denn das Abschleppen des Schiffes war nicht ganz ungefährlich. Die Experten hatten Sorge, dass das Schiff unterwegs auseinanderbricht und Öl ausläuft, das noch im Rumpf ist. Doch glücklicherweise passierte das nicht.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 26. August 2014

Endlich ist dieser Schrotthaufen weg.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.