Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Busfahrerin rettet 60 Kinder bei Zugunfall

JPEG - 41.2 kB
An so einem Bahnübergang krachte eine Regionalbahn in einen Bus. (Bild: MdE, Wikimedia, CC BY-SA 3.0 DE)

16. September 2015

Schock für rund 60 Schüler in Niedersachsen: Ihr Bus ist von einem Zug gerammt worden. Zum Glück waren die Kinder schon in Sicherheit.

Der Bus wurde von einer 23 Jahre alten Frau gesteuert. Sie musste eine Umleitung fahren, weil es Bauarbeiten gab. So kam es, dass sie in Buxtehude-Hedendorf mit dem Bus über einen Bahnübergang musste. Als sie dahinter nach rechts abbiegen wollen, geschah es. Die Straße war so schmal, dass der Gelenkbus stark einknickte. Dies führte dazu, dass das Fahrzeug blockierte. Der Motor schaltete sich ab. Das Problem: Das Heck des Busses stand noch auf den Gleisen.

Der Busfahrerin gelang es nicht, das Fahrzeug wieder flottzumachen. Sie erkannte die Gefahr, denn jederzeit konnte ein Zug heranrasen. Die 23-Jährige sorgte dafür, dass alle Kinder den Bus verließen. Außerdem versuchte sie, die Bahn zu alarmieren.

Leider reichte die Zeit nicht mehr, eine Regionalbahn raste heran. Obwohl der Lokführer eine Notbremsung einlegte, krachte der Zug in den Bus. Der Schaden ist groß. Mehr als 300.000 Euro wird es kosten, um alles wieder zu reparieren. Bei dem Unfall gab es einen Verletzten.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Alinchen 9. Oktober 2015

Fie Frau hat richtig gehandelt. So wie sie es gemacht hat müsten es alle Menschen machen.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.