Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Archäologen finden zweites Stonehenge

JPEG - 42.5 kB
Die Felsformation von Stonehenge ist vor Tausenden Jahren von Menschen errichtet worden. (Bild: Mactographer, Wikimedia)

8. September 2015

Stonehenge gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Englands. Jetzt haben Forscher ganz in der Nähe eine weitere riesige Felsformation gefunden.

Archäologen sind Wissenschaftler. Sie erforschen die Vergangenheit. Dazu untersuchen sie oft alte Gegenstände oder Überreste von Bauwerken, die sie in der Erde gefunden haben. Meist graben sie ihre Funde vorsichtig aus. In der Nähe der steinzeitlichen Stätte Stonehenge in England sind sie aber anders vorgegangen. Mit speziellen Radar-Messinstrumenten konnten sie im Boden Felsen finden, ohne sie auszugraben. Sie stießen dabei auf immer mehr Steine. Da wurde ihnen klar, dass sie eine bedeutsame Entdeckung gemacht hatten.

Bei einem großen Forschertreffen in der britischen Stadt Bradford gaben die Archäologen ihren Fund nun bekannt. Seit etwa 4.500 Jahren liegen die Felsen in der Erde - oder sogar noch länger. Einige von ihnen sollen bis zu viereinhalb Meter groß gewesen sein. Etwa hundert Stück fanden die Forscher. Direkt über den eingegrabenen Steinblöcken steht eine andere Reihe von Felsen. Offenbar wurde die alte Stätte verschüttet und eine neue darüber errichtet.

Warum die Felsen dort sind, wissen die Forscher noch nicht. Möglicherweise bauten Menschen in der Steinzeit sie auf, um an dem Ort Rituale zu machen. Der neue Fund liegt etwa drei Kilometer von der berühmten Stätte Stonehenge entfernt. Das ist ein Ring aus Felsen, der den Forschern schon lange Rätsel aufgibt. Viele Menschen verbinden uralte, geheimnisvolle Kräfte mit dem Ort. Nun hoffen die britischen Archäologen, dass der neue Fund ihnen hilft, das Geheimnis von Stonehenge zu entschlüsseln.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.