Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Fußballkrimi gegen Ghana bei der WM

JPEG - 37.9 kB
Miroslav Klose schoss eines der Tore für das deutsche Team. (Bild: Florian K, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

21. Juni 2014

Das hatte sich das deutsche Team anders vorgestellt. Das WM-Spiel gegen Ghana wurde richtig schwer und anders als gegen Portugal erlaubte sich die Mannschaft viele Fehler.

Was für ein zweites Spiel für das deutsche Team bei der WM in Brasilien. Nach dem klaren 4:0-Erfolg gegen Portugal zum Auftakt folgte gegen Ghana ein unerwarteter Fußball-Krimi. Der vermeintlich schwächere Gegner aus Afrika erwies sich als richtig harte Nuss. Und daran war auch das DFB-Team selbst schuld.

In der ersten Halbzeit wirkte die deutsche Mannschaft schwerfällig. Ghana hingegen gab richtig Gas und hatte gute Chancen. Doch Torhüter Manuel Neuer verhinderte Schlimmeres. Auch in der zweiten Halbzeit gehörte er zu den wichtigsten deutschen Spielern. Um Schwung in das deutsche Team zu bringen hatte Trainer Jogi Löw nach der Pause Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger eingewechselt, das hatte funktioniert.

In der 51. Minute brachte Mario Götze Deutschland per Kopfball in Führung. Doch nur drei Minuten später konnte Ghana durch Andre Ayew ausgleichen. Die Afrikaner kamen insbesondere durch ihre Schnelligkeit immer wieder zu guten Chancen. Und sie nutzten die Fehler aus, die sich das DFB-Team immer wieder erlaubte.

Asamoah Gyan brachte die Ghanaer in der 63. Minute sogar in Führung. Doch der kurz zuvor eingewechselte Miroslav Klose verhinderte mit seinem Treffer in der 71. Minute die drohende Pleite des deutschen Teams und sicherte zumindest ein Unentschieden. Im nächsten Spiel gegen die USA sollte die deutsche Mannschaft von Anfang an ordentlich Gas geben. Die Amerikaner hatten in ihrem ersten Spiel Ghana besiegt und sind daher nicht zu unterschätzen.

Bild: Florian K, Wikimedia, CC BY-SA 3.0

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.