Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Uli Hoeneß will wieder Bayern-Präsident werden

JPEG - 55.4 kB
Uli Hoeneß war als Bayern-Präsident zurückgetreten, weil er ins Gefängnis musste. (Bild: Usien, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

9. August 2016

Bald wird beim FC Bayern München ein neuer Chef gewählt. Uli Hoeneß will den Posten übernehmen.

Er will wieder Chef werden: Uli Hoeneß stellt sich zur Wahl, wenn es im November um die Abstimmung geht, wer beim FC Bayern München Präsident werden soll. Das gab der Verein am Montag auf seiner Internetseite bekannt.

Der bisherige Bayern-Chef Karl Hopfner wird sich nicht als Kandidat aufstellen lassen. Er war mehr als zwei Jahre lang Präsident des Fußballvereins. Nun macht er den Posten frei für Uli Hoeneß, der nach einer Haftstrafe auf seinen alten Posten zurück möchte.

Im März 2014 war Uli Hoeneß zu einer Haftstrafe verurteilt worden, weil er bei den Steuern geschummelt hatte. Steuern müssen die meisten Menschen in Deutschland zahlen. Das Geld geht an den Staat. Er braucht es, um zum Beispiel Straßen zu bauen oder Lehrer und Polizisten zu beschäftigen.

Uli Hoeneß hatte zugegeben, bei den Steuern getrickst zu haben. Seine Strafe hat er abgesessen, im Februar konnte er das Gefängnis verlassen. Nun möchte er seine alte Aufgabe wieder haben und Präsident des FC Bayern München sein.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.