Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Polizei verhaftet Mitarbeiter der FIFA

JPEG - 23.6 kB
Das Hauptquartier der FIFA in Zürich in der Schweiz. (Bild: MCaviglia - mcaviglia.ch, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

27. Mai 2015

Die Polizei in der Schweiz hat mehrere Mitarbeiter des Fußballverbands FIFA festgenommen. Sie sollen in Schummeleien verwickelt sein.

Die FIFA ist der Fußball-Weltverband. Die Organisation hat ihre Büros in der Stadt Zürich in der Schweiz. Die FIFA organisiert zum Beispiel die Fußball-Weltmeisterschaft. Die findet alle vier Jahre in einem anderen Land statt. FIFA-Leute stimmen darüber ab, welches Land die WM machen darf. In Deutschland etwa war die WM zuletzt im Jahr 2006. Das nächste Turnier ist 2018 in Russland. 2022 geht es nach Katar.

Gegen wichtige Mitglieder der FIFA gibt es nun schlimme Vorwürfe. Sie sollen Schmiergeld angenommen haben. Um bei Fußballturnieren in den USA und in Lateinamerika besondere Rechte zu bekommen, sollen ihnen Firmen Geld bezahlt haben. So etwas ist nicht in Ordnung, denn damit laufen Geschäfte nicht fair ab. Werden Schmiergelder gezahlt, spricht man auch von Bestechung oder Korruption. Die Schweizer Polizei hat nun mehrere FIFA-Leute festgenommen. Sie sollen in die USA gebracht werden, weil dort die Vorwürfe gegen sie erhoben werden.

Daneben gibt es ein zweites Verfahren, dem sich die FIFA stellen muss. Demnach soll es bei der Vergabe der Weltmeisterschaften an Russland im Jahr 2018 und Katar im Jahr 2022 ebenfalls Schummeleien gegeben haben. Auch hier sollen Schmiergelder geflossen sein. Es wurden Büros durchsucht, um Beweise zu sichern. Die Vorgänge sollen aber nicht zusammenhängen.

Die FIFA will helfen, die Vorwürfe aufzuklären. Die Turniere sollen aber wie geplant stattfinden. Auch die Wahl des FIFA-Präsidenten soll am Freitag gemacht werden. Joseph Blatter will den Posten noch mal haben. Sein einziger Herausforderer ist der jordanische Prinz Ali bin Al Hussein.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.