Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Pferd Totilas beendet Sportkarriere

JPEG - 37.4 kB
Hengst Totilas bei einem Reitturnier im niederländischen Assen. (Bild: Roland Hitze, Wikimedia, CC BY 3.0)

18. August 2015

Die Entscheidung ist gefallen: Deutschlands berühmtestes Pferd Totilas wird nicht mehr bei Turnieren antreten. Der Hengst beendet seine Karriere.

Totilas wurde im Jahr 2000 geboren und ist heute 15 Jahre alt. In der vergangenen Zeit hatte er viele Menschen begeistert. Selbst Leute, die an Reitsport nicht interessiert sind, kennen ihn. Totilas war kürzlich bei der Europameisterschaft in Aachen gestartet. Doch er war nicht richtig fit. Daher wurde entschieden, dass er vom Turnier zurückgezogen wird.

Nun ist mitgeteilt worden, dass Totilas künftig gar nicht mehr bei Wettbewerben mitmachen soll. Der Hengst hat eine Verletzung. Ein Knochenödem macht ihm zu schaffen. Totilas soll sich auskurieren und in den Ruhestand gehen. Wenn möglich soll er noch für Nachwuchs sorgen. Zuletzt war der Sportreiter Matthias Rath auf Totilas angetreten.

Totilas hat große Erfolge gefeiert. Er ritt zu drei Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften. Außerdem holte er Gold im Einzel und in der Mannschaft bei der Europameisterschaft.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von xoxo 25. November 2015

Armer totilas das passiert leider sehr vielen Turnier Pferden aber wenn er für nachwuchs sorgen soll dann wird dieses pferd bestimmt auch mit den Rollkuren und gerten schlägen leiden müssen naja viel glück und gute besserung totilas du warst mein star

von Alinchen 9. Oktober 2015

Schade, aber Mann soll das Pferd nicht zu sehr strapazieren. Totilas hatte seine Zeit und darf sich jetzt ausruhen. Ist genauso wie bei einem Menschen der geht auch irgend wann mal in Rente. Ich kann das gut verstehen, weil ich selber jeden Samstag reite. Gute Besserung Totilas.

von stella 13. September 2015

Armer Totilas !!!!!!!!!!!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.