Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Olympische Winterspiele 2022 finden in Peking statt

JPEG - 33.4 kB
Im Jahr 2022 werden die besten Skifahrer in Peking um Medaillen kämpfen. (Bild: Bjarte Hetland, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

31. Juli 2015

Die Entscheidung ist gefallen: Die Olympischen Winterspiele 2022 werden in China stattfinden. Die Veranstalter haben die Hauptstadt Peking dafür ausgewählt.

Die Olympischen Spiele sind das größte Sportereignis der Welt. Es gibt Sommerspiele und Winterspiele. Im Jahr 2022 stehen Winterspiele an. Dann werden Skiläufer, Snowboarder und Bobfahrer um Medaillen kämpfen.

Mehrere Städte hatten sich um das große Sportereignis beworben. Zuletzt war Almaty in Kasachstan noch im Rennen. Am Freitag ist entschieden worden, dass Peking den Zuschlag bekommt. In der Stadt hatte es 2008 auch schon Sommerspiele gegeben. Die Hauptstadt von China wird die erste Stadt sein, die beide Veranstaltungen ausrichten darf.

Die Olympischen Spiele finden viele Menschen toll. Mitunter haben die Leute aber auch Bedenken. Sie haben zum Beispiel Angst vor den Kosten. Außerdem sorgen sich die Menschen, dass das Sportereignis der Natur schadet. Es müssen Skipisten und Stadien gebaut werden. Die Sportler brauchen Häuser, wo sie wohnen können. Für Parkplatze und viele andere Dinge muss auch gesorgt sein. Daher will nicht jede Stadt das Sportereignis ausrichten.

Dass die Sportler 2022 nach China reisen sollen, finden viele eine schlechte Entscheidung. Denn das Land missachtet die Menschenrechte. Immer wieder werden Menschen zum Beispiel ins Gefängnis gesteckt, weil sie sagen, was sie denken. Befürchtet wird, dass dies vor den Olympischen Spielen verstärkt vorkommen wird.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.