Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Kenenisa Bekele gewinnt den Berlin-Marathon

JPEG - 23.2 kB
Kenenisa Bekele hat den Marathon in Berlin gewonnen. (Bild: Marie-Lan Nguyen, Wikimedia, CC BY 3.0)

26. September 2016

Kenenisa Bekele hat den Berlin-Marathon gewonnen. Bei den Frauen siegte Aberu Kebede.

Bei einem Marathon müssen die Sportler über 42 Kilometer lang rennen, bevor sie im Ziel ankommen. Wer die Strecke packen will, muss vorher ordentlich trainieren. Am Sonntag sind Zehntausende in Berlin auf die Strecke gegangen. Über 41.000 Läufer aus 125 Ländern schnürten die Laufschuhe.

Kenenisa Bekele war bei den Männern am schnellsten. Der 34-Jährige aus dem Land Äthiopien in Afrika kam nach gut zwei Stunden und drei Minuten ins Ziel. Einen neuen Weltrekord stellte er aber nicht auf. Ihm fehlten gut sechs Sekunden zur neuen Bestmarke. Er lag somit ganz knapp daneben. Zweiter wurde Wilson Kipsang aus Kenia.

Auch bei den Frauen ging der Sieg nach Äthiopien. Aberu Kebede schaffte die Strecke in gut zwei Stunden und 20 Minuten.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.