Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Fußballer Marco Reus muss Riesenstrafe zahlen

JPEG - 19.4 kB
Fußballer Marco Reus darf sich erstmal nicht mehr selbst hinters Steuer setzen. (Bild: Tim.Reckmann, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

19. Dezember 2014

Fußballer Marco Reus hat riesigen Ärger. Der Spieler von Borussia Dortmund ist jahrelang ohne Führerschein Auto gefahren. Nun hat er eine saftige Strafe kassiert.

Marco Reus spielt beim Verein Borussia Dortmund. Außerdem war er schon oft für die deutsche Nationalmannschaft im Einsatz. Der 25-Jährige steht nun in den Zeitungen, weil er Mist gebaut hat. Er ist Auto gefahren, obwohl er keinen Führerschein hat. Marco Reus hat nie einen gemacht. Zwar nahm er mit 18 Jahren Fahrstunden, doch die Prüfung legte er nicht ab. Der "Bild"-Zeitung sagte er: "Ich habe mich damals leider entschieden, diesen Weg zu gehen. Die Gründe kann ich heute selbst nicht mehr nachvollziehen."

Und wie ist alles aufgeflogen? Marco Reus war am 18. März von Polizisten angehalten worden. Er sollte sich ausweisen. Doch einen Führerschein hatte er nicht dabei. Die Polizisten forschten nach und stellten fest, dass der Fußballprofi gar keinen gültigen Führerschein besitzt. Herauskam auch, dass Marco Reus zuvor mehrmals zu schnell gefahren und dabei geblitzt worden war. Er musste Strafgeld zahlen. Weil er das immer machte, fiel niemandem auf, dass er gar keinen Führerschein hat.

Marco Reus wird nun vorgeworfen, dass er sich zwischen September 2011 und März 2014 ohne Führerschein hinters Steuer gesetzt hat. Ihm wurde ein Brief zugestellt, in dem steht, dass er 540.000 Euro Strafe zahlen soll. Das ist sehr viel Geld. Dass die Strafe so hoch ausfällt, liegt an dem Lohn, den Marco Reus als Fußballer hat. Rund 180.000 Euro nimmt er im Monat ein, berichtet die "Bild"-Zeitung.

Marco Reus will die Strafe zahlen. Dem Blatt sagte er: "Heute weiß ich: Ich war in dieser Situation viel zu naiv, das war eine Dummheit. Ich habe meine Lehren daraus gezogen. So etwas passiert mir nie wieder." Marco Reus will sich nun in einer Fahrschule anmelden, damit er den Führerschein machen kann.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von !!! LACH MAL !!! 9. April 2015

Ich finde das dumm aber da er etwas daraus gelernt hat und genug geld hat ist das OK

von jannik 20. März 2015

troz dem boooooorusiea ist imer noch geil wie sagt mann so schon borusiea ist eschte liebe

14. März 2015

Ich finde die Geld straffe viel zu hoch er soll weniger Geld bezahlen!

von big mama 13. März 2015

ich finde es nicht okay das der sowas macht aber naja früher oder später macht es eh einer von uns xD :)

von mauskatz 7. März 2015

Irgentwie hat er das schon verdient.
Aber das er sich so was traut ist eigentlich schon ziemlich mutig...

von Sisi88888888 25. Februar 2015

Ich finde es geschiet im RECHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von Malene 23. Februar 2015

Find ich das nicht gut von Mako Reus !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von Günther Horst Meyer 23. Februar 2015

REUS IST COOL ER SOLLTE KEINE STRAFE BEZAHLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von Gordon 16. Januar 2015

Wieso tut man so etwas.Ich bin sein fan aber na ja

von YOLOBOY 9. Januar 2015

REUS IS EH BESTE ALSO KLAPPE ER HAT ES NICH VERDIENT WEIIL ER GEIL AUSSIEHT :-)

von Leandro Rode 5. Januar 2015

Das ist Doof ist. Die Strafe nicht zu hoch also 540,0000 ist. Doch zu viel

von alcasper 30. Dezember 2014

ich sag nur pech gehabt
selber schuld wenn man mit gefälschtem führerschein fährt
aber er hat doch genug geld um das zu bezahlen
also mir egal

von maurice 22. Dezember 2014

eigenlich finde ich es cool das marco reus ohne fürerschein gefaren ist

von Bella o.o 20. Dezember 2014

Ich würd sagen: Das geschiet ihm ganzt recht! ^.^
Ich meine er verdient genug Geld und so ,dass dürfte für ihn ja kein großes Problem darstellen.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.