Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Formel 1: Sebastian Vettel gewinnt in Melbourne

JPEG - 25.1 kB
Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Australien gewonnen. (Bild: Morio, Wikimedia, CC BY-SA 4.0)

26. März 2017

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat das Rennen in Australien gewonnen. Der Deutsche fuhr als Schnellster durchs Ziel.

Die Formel-1-Rennfahrer sind am Sonntag in die neue Saison gestartet. 20 Rennen werden sie dieses Mal machen. Gefahren wird in zahlreichen Ländern. Zum Beispiel geht es nach Spanien, Österreich oder Italien. Das erste Rennen am Sonntag war in Melbourne in Australien im Albert Park.

Sebastian Vettel machte am Sonntag keine Fehler. Mit seinem Auto, das er "Gina" nennt, übernahm er in Runde 18 die Führung. Bis zum Schluss gab er die Spitzenposition nicht mehr her. Sebastian Vettel kam vor den Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ins Ziel. Valtteri Bottas ist der Nachfolger von Nico Rosberg, der in der vergangenen Saison Weltmeister geworden war. Da er entschieden hat, nicht mehr in der Formel 1 zu starten, ist er dieses Jahr nicht dabei.

Für Sebastian Vettel ist der Sieg am Sonntag eine große Sache gewesen. Zwar war er schon vier Mal Weltmeister. Doch in der gesamten letzten Saison war er ohne Sieg geblieben. Mehr als eineinhalb Jahre stand er nicht ganz oben auf dem Podest. Zuletzt hatte er im September 2015 den Großen Preis von Singapur gewonnen.

In der Formel 1 fahren die Rennfahrer um Punkte. Mit jedem Rennen wird geschaut, wer der beste Pilot ist. Da Sebastian Vettel das erste Rennen gewonnen hat, steht er in der Tabelle nun vorn. Spätestens am 26. November wird feststehen, wer der neue Weltmeister ist. Dann wird das letzte Rennen gefahren.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.