Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Eintracht Frankfurt holt Niko Kovac als Trainer

JPEG - 26.8 kB
Niko Kovac ist neuer Trainer bei Eintracht Frankfurt. (Bild: Jacktd, Wikimedia, CC BY-SA 3.0 AT)

9. März 2016

Der Kroate Niko Kovac ist neuer Trainer bei Eintracht Frankfurt. Der Verein kämpft zurzeit gegen den drohenden Abstieg.

Nach vielen verlorenen Spielen hatte Eintracht Frankfurt am Sonntag seinen Cheftrainer Armin Veh entlassen. Der Fußballverein liegt zurzeit auf dem drittletzten Platz der Tabelle und kämpft gegen den Abstieg aus der Bundesliga. Seit Dienstag steht fest: Sein Nachfolger ist Niko Kovac.

Der neue Eintracht-Trainer ist 44 Jahre alt und wurde in der deutschen Hauptstadt Berlin geboren, ist aber Kroate. Niko Kovac kennt die Bundesliga gut, denn er war bei insgesamt vier Bundesliga-Vereinen Spieler. Unter anderem spielte er für Bayer Leverkusen und den FC Bayern München.

Auch interessant:
Skirennfahrerin Lindsey Vonn muss die Saison beenden
Forscher rätseln über Schimpansen
Leonardo DiCaprio bekommt ersten "Oscar"

Nach seiner Spieler-Laufbahn wurde Niko Kovac Fußball-Trainer. Von 2013 an trainierte er die Nationalmannschaft von Kroatien, mit der er an der Weltmeisterschaft im Jahr 2014 teilnahm. Nun kommt er als Trainer nach Frankfurt.

Kovac hat bei dem Verein einen Vertrag unterschrieben, der bis zum 30. Juni 2017 gilt, allerdings nur für die erste Bundesliga. Sollte die Eintracht absteigen, darf Niko Kovac den Verein verlassen. Als Co-Trainer verpflichtete die Eintracht Nikos Bruder Robert Kovac.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.