Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

BVB-Bus angegriffen - Was steckt dahinter?

JPEG - 66.8 kB
Borussia Dortmund ist von Unbekannten mit Bomben attackiert worden. (Bild: Christopher Neundorf, Wikimedia)

13. April 2017

Auf den Bus von Borussia Dortmund ist ein Anschlag verübt worden. Wer hat das gemacht?

Borussia Dortmund wollte am Dienstagabend eigentlich gegen den Verein AS Monaco spielen. In der Champions League sollte das Viertelfinal-Hinspiel ausgetragen werden. Doch dazu kam es nicht. Bei der Fahrt ins Stadion wurde auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ein Anschlag verübt. In der Nähe des Busses gab es drei Explosionen.

Der Bus nahm Schaden. Scheiben zum Beispiel gingen zu Bruch. Ein Kicker wurde verletzt. Es war Abwehrspieler Marc Bartra. Er hat sich einen Bruch der Speiche zugezogen. Außerdem steckten Splitter im rechten Handgelenk. Er wurde noch am Dienstagabend operiert. "Wir sind alle geschockt und in Gedanken bei Marc", sagte Kapitän Marcel Schmelzer: "Wir hoffen, dass er schnell wieder gesund wird." Bei dem Anschlag wurde auch ein Polizist verletzt.

Nach der Attacke fragen sich nun viele, wer hinter den Explosionen steckt. Warum ist das geschehen? Es sind zwei Schreiben aufgetaucht, in denen die Tat zugegeben wird. Sie sollen von unterschiedlichen Absendern sein. Ermittler prüfen nun alles genau und versuchen, die Sache aufzuklären.

Schon am Dienstagabend war entschieden worden, dass das Spiel gegen AS Monaco einen Tag später nachgeholt werden sollte. Borussia Dortmund bekam aufmunternde Worte nach dem Anschlag aus vielen Ländern der Welt. Politiker schrieben, dass sie in Gedanken bei dem Team sind. Und der frühere Dortmund-Profi Ilkay Gündogan sagte beispielsweise: "Ich kann es nicht fassen! Ich hoffe, es geht Euch allen gut."

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.