Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Bastian Schweinsteiger verlässt die Nationalmannschaft

JPEG - 26.1 kB
Bastian Schweinsteiger feiert den WM-Sieg im Jahr 2014. (Bild: Marcello Casal Jr/Agência Brasil, Wikimedia, CC BY 2.5 BR)

29. Juli 2016

Bastian Schweinsteiger ist aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Er hört im DFB-Team auf.

"Es war mir eine Ehre für Euch spielen zu dürfen, vielen Dank für Alles, was ich mit Euch erleben durfte!" Mit diesen Worten verabschiedete sich Bastian Schweinsteiger von seinen Fans. Er bedankte sich bei allen Anhängern und seinen Teamkollegen in der Nationalmannschaft, beim Deutschen Fußball-Bund (abgekürzt: DFB), den Trainern und dem ganzen Team für die Zeit, die nun zu Ende geht.

Bastian Schweinsteiger hat Bundestrainer Joachim Löw gebeten, ihn nicht mehr für die Nationalmannschaft aufzustellen. Der Fußball-Trainer sagte zum Rücktritt: "Ich möchte mich für zwölf Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit im sportlichen wie im menschlichen Bereich bedanken." Bastian Schweinsteiger habe stets alles für die Mannschaft gegeben, sagte Joachim Löw und wünschte dem Kicker für die Zukunft viel Glück.

Seit zwölf Jahren im Team

Insgesamt stand Bastian Schweinsteiger 120 Mal im Trikot der deutschen Nationalelf auf dem Rasen. Nur drei andere Fußballer traten öfter für Deutschland an. Von den 120 Spielen gingen die Deutschen 81 Mal siegreich vom Feld. Sein erstes Länderspiel hatte Bastian Schweinsteiger im Jahr 2004. Zuletzt trug der Mittelfeldspieler auch die Kapitänsbinde der Nationalelf. Auf Twitter bezeichnete Bastian Schweiger die Mannschaft als "eine wertvolle Familie".

Bastian Schweinsteiger hat am Montag Geburtstag. Er wird 32 Jahre alt. Bereits im Alter von 14 Jahren kam er zum FC Bayern München. Für die Münchner kickte er dann 17 Jahre lang. Vor gut einem Jahr wechselte der Fußballer zum englischen Verein Manchester United.

Viele Titel gewonnen

Er kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Er wurde bereits Champions-League-Sieger, FIFA-Klub-WM-Sieger und UEFA-Supercup-Gewinner. Acht Mal wurde er Deutscher Meister, sieben Mal DFB-Pokalsieger. 2013 wurde er Deutschlands Fußballer des Jahres. Zu seinen wichtigsten Titel zählt jedoch, dass er mit der Nationalmannschaft 2014 Weltmeister wurde.

Gerne wäre Bastian Schweinsteiger in diesem Jahr auch Europameister geworden. Doch: "Es sollte nicht sein und ich muss es akzeptieren", schrieb der Sportler. Immerhin hatte Bastian Schweinsteiger nach der EM privat etwas zu feiern. Er heiratete nämlich seine Freundin, die serbische Tennisspielerin Ana Ivanovic. In Venedig im Nordosten Italiens gaben sich die beiden gut zwei Wochen das Jawort.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.