Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Am Donnerstag beginnt die Fußball-WM

JPEG - 30.4 kB
Das Estádio do Maracana in Rio de Janeiro in Brasilien. Es ist eines von insgesamt 12 Stadien der Fußball-WM. (Bild: Erica Ramalho/Portal da Copa/Março de 2013, Wikimedia, CC BY 3.0 BR)

7. Juni 2014

Am kommenden Donnerstag startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Die besten Teams der Welt kämpfen um den Pokal. Auch die deutsche Mannschaft will die Trophäe holen.

Das wichtigste Fußball-Turnier der Welt wird alle vier Jahre in einem anderen Land ausgetragen. Diesmal ist es Brasilien. Fußballfans aus der ganzen Welt reisen dorthin, um bei dem großen Turnier dabei zu sein. Gespielt wird in zwölf verschiedenen Städten und Stadien. Damit jede Fußball-WM einzigartig ist, gibt es jedes Mal ein eigenes Motto, ein Maskottchen und einen neuen Spielball. Das Motto für 2014 heißt "All in one rhythm“ (auf Deutsch: "Alle im gleichen Rhythmus").

Die Menschen sollen gemeinsam feiern. Das Maskottchen ist ein gelbes Gürteltier. Es heißt "Fuleco". Es hat große Augen, eine mausähnliche Nase und einen blauen Panzer. Der Spielball heißt dieses Jahr "Brazuca". Das bedeutet übersetzt "brasilianisch" und soll auf die Lebensfreude der Menschen in Brasilien anspielen.

Bei der Weltmeisterschaft vor vier Jahren konnte Spanien den Pokal holen. Das Land will den Titel nun verteidigen. Zunächst treten die 32 Mannschaften in acht Gruppen gegeneinander an. Die Teams spielen in ihrer Gruppe jeweils gegeneinander. Die zwei besten Mannschaften jeder Gruppe ziehen ins Achtelfinale ein. Die Mannschaften kämpfen dann Runde für Runde um den Einzug ins Finale. Das Endspiel wird am 13. Juli in der Stadt Rio de Janeiro gespielt. Dann entscheidet sich, wer der neue Weltmeister wird.

Während der Fußball-WM ist in Deutschland immer ordentlich was los auf den Straßen. Die Menschen haben schwarz-rot-goldene Fähnchen am Auto. Auch in Fenstern sind Flaggen zu sehen. Viele Fans gehen auch zum sogenannten "Public Viewing". Hierbei treffen sich viele Menschen an unterschiedlichen Orten, um gemeinsam auf einer großen Leinwand die Fußballspiele zu verfolgen und mitzufiebern.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.