Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Wildtiere sollen in Zirkussen verboten werden

JPEG - 24.3 kB
Der Bundesrat will Wildtiere in Zirkussen verbieten lassen. (Bild: Usien, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

18. März 2016

Elefanten, Löwen oder Zebras gehören nicht in den Zirkus. Die Politiker im Bundesrat wollen das verbieten.

Viele Kinder und Erwachsene gehen gern in den Zirkus. Sie klatschen, wenn Elefanten, Bären, Nashörner und andere Tiere ihre Kunststücke zeigen. Tierschützer finden es aber überhaupt nicht gut, dass die Tiere für die Manege gehalten werden. Sie fordern schon lange, das zu verbieten. Die Politiker im Bundesrat sind nun ebenfalls der Meinung, dass damit Schluss sein muss. Sie haben ein Papier auf den Weg gebracht. Damit fordern sie die deutsche Regierung auf, ein Verbot zu erlassen.

In dem Papier steht, dass vor allem Elefanten, Großbären, Giraffen, Nashörner, Nilpferde und Affen in Zirkussen leiden. Sie sollen dort nicht mehr gehalten werden, wird gefordert. Die Bundesländer Hessen, Thüringen, Saarland, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz hatten das Papier auf den Weg gebracht.

Stichwort Bundesrat

Im Bundesrat arbeiten Politiker aus den 16 deutschen Bundesländern. Sie dürfen über Gesetze für ganz Deutschland mitentscheiden. Manche Gesetze gelten erst, wenn die Vertreter der Länder im Bundesrat zugestimmt haben.

Jedes Bundesland darf mehrere Politiker in den Bundesrat schicken. Die Regierungschefs sind immer dabei. Außerdem machen noch andere Politiker mit. Wie viele es sind, richtet sich danach, wie viele Menschen in einem Bundesland leben. Bayern und Baden-Württemberg dürfen deshalb zum Beispiel mehr Politiker in den Bundesrat schicken als die Bundesländer Bremen und Mecklenburg-Vorpommern.

Mehr im Netz:
Wildtiere im Zirkus verbieten? bei Logo!
Was ist ein Zirkus? beim Klexikon

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.